Windows-11-Startmenü könnte Redesign erhalten
Quelle: Depositphotos

Windows-11-Startmenü könnte Redesign erhalten

In einer Betaversion von Windows 11 ist es möglich, in der Ansicht für alle Apps des Startmenüs statt der bisherigen Listen- eine Gitteransicht zu wählen.
2. April 2024

     

Laut dem X-User Phantomofearth bietet der Windows-11-Beta-Build 22635.3420 die Option, bei der All-Apps-Ansicht des Startmenüs von der gängigen Listen- zu einer Gitteransicht zu wechseln. Das noch unangekündigte Feature ist allerdings versteckt und nur mithilfe der App Vivetool zu aktivieren. Die Möglichkeit wird von Windows-11-Nutzern offenbar gewünscht, sodass Microsoft sie künftig offiziell machen dürfte.


Bis dann muss der Hersteller jedoch noch einiges an Fehlern beseitigen. So erscheint bei einem Rechtsklick auf ein App-Icon in dem Gitter lediglich die Option "Start Settings". Das Pinnen und Entpinnen von Apps ist damit via Kontextmenü noch nicht möglich. Das Gitter erlaubt zudem bislang keine Ordner – es werden schlicht alle installierten Apps in alphabetischer Reihenfolge angezeigt. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

Beschleunigte Nicht-Security-Updates für Windows 11 Admins

27. März 2024 - Microsoft ermöglicht es Admins bereits, Security Updates für Windows 11 beschleunigt einzuspielen. Nun wird die Option auch für Nicht-Security-Features ausgerollt.

Microsoft zwingt zu Outlook-Webapp statt Mail und Kalender

25. März 2024 - Jetzt macht Microsoft mit einem aktuellen Windows-Update ernst mit der Transition von Mail und Kalender zur Outlook-Webapp, mit für den User teils verwirrenden Methoden.

Windows 11 verliert Unterstützung für Android-Apps

6. März 2024 - Microsoft beendet den Support für das Windows Subsystem for Android (WSA). Damit einher geht auch das Ende des Amazon Appstore on Windows 11.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER