Auch Sunrise macht Schluss mit MMS
Quelle: Unsplash (Sumeet Singh)

Auch Sunrise macht Schluss mit MMS

MMS sind in der Schweiz schon bald Geschichte. Nach Salt und Swisscom hat nun auch Sunrise darüber informiert, den MMS-Service einzustellen – per 17. März.
21. Februar 2024

     

Salt hatte MMS vor etwas mehr als einem Jahr verabschiedet, Swisscom sogar bereits 2022. Nun ist auch beim dritten Schweizer Netzbetreiber Sunrise Schluss. Wie das Telekomunternehmen auf einer Infoseite erklärt, wird der MMS-Dienst per 17. März 2024 eingestellt. Das bedeutet, dass ab diesem Zeitpunkt keine MMS mehr versendet werden können und für Bilder, Videos oder Sprachnachrichten die verschiedenen Messenger-Dienste genutzt werden müssen.


Begründet wird die Einstellung denn auch mit ebendiesen Messenger-Diensten, die dafür gesorgt hätten, dass die Nutzung von MMS stetig abgenommen habe. Gleichzeitig schreibt Sunrise in einer FAQ-Sektion, dass die Einstellung von SMS derweil kein Thema sei. "SMS bleibt ein wichtiger Service, der längerfristig aktiv bleiben wird." (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Salt stellt MMS ein

9. Januar 2023 - Salt hat die Einstellung von MMS per 10. Januar verkündet. Bei Swisscom sind MMS ebenfalls Geschichte, Sunrise wartet derweil noch zu.

Kommentare
Das ist nicht ökologisch und ein wenig "rassistisch" im Vergleich zu einem Teil dieser Handys: https://www.hmd.com/de_ch/feature-phones
Mittwoch, 21. Februar 2024, merinos



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER