10 Millionen Dollar Belohnung für Hinweise auf Hive-Ransomware-Bande
Quelle: Depositphotos

10 Millionen Dollar Belohnung für Hinweise auf Hive-Ransomware-Bande

Das US-Aussenministerium hat eine Belohnung von zehn Millionen Dollar für Hinweise ausgeschrieben, die zur Identifizierung oder Ergreifung von führenden Mitgliedern der Hive-Ransomware-Bande führen.
11. Februar 2024

     

Wer Hinweise liefert, die zur Identifizierung oder Festnahme von führenden Mitgliedern der Hive-Ransomware-Gang führen, kann laut US State Department eine Belohnung von bis zu 10 Millionen Dollar kassieren. Dazu wurde eine Belohnung von fünf Millionen Dollar ausgelobt für Informationen, die zur Verhaftung oder Verurteilung einer Person in einem beliebigen Land führen, die sich zur Teilnahme an einer Hive-Ransomware-Aktivität verschworen oder dies versucht hat.

Wie das US-Aussenministerium weiter ausführt, wurden mit der Hive-Ransomware Opfer in über 80 Ländern ins Visier genommen. Im Sommer 2022 sei es dem FBI dann gelungen, in die Hive-Rechner einzudringen und die Dechiffrierungsschlüssel sicherzustellen, um diese den rund um den Globus erpressten Opfern zu überlassen. So habe man verhindern können, dass über 130 Millionen Dollar Lösegeld bezahlt worden seien.


Über die Aufdeckung des Hive-Netzwerks durch das FBI haben die US-Behörden bereits vor einem Jahr ausführlich informiert. Angesichts der jetzt ausgelobten Multi-Millionen-Belohnung muss davon ausgegangen werden, dass man bei der Ergreifung der Hintermänner nicht sonderlich gut vorangekommen ist. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Ukrainian Cyber Alliance neutralisiert Ransomware Trigona

23. Oktober 2023 - Die Hacker der Ukrainian Cyber Alliance sind in die Systeme der Ransomware-Gang Trigona eingedrungen, haben Daten exfiltriert und die Trigona-Server danach gelöscht.

Kleine Firmen zunehmend Opfer von Ransomware-Attacken

10. Oktober 2023 - Angreifer haben bei ihren Ransomware-Attacken nicht mehr nur grosse Unternehmen im Visier, sondern vermehrt auch kleinere Firmen. So waren gemäss Trend Micro in der zweiten Hälfte 2022 mehr als die Hälfte der Lockbit-Opfer Unternehmen mit weniger als 200 Mitarbeitern.

IT-Laborumgebung der HSLU ist Opfer einer Ransomware-Attacke

24. August 2023 - Ein Teil einer IT-Umgebung der Hochschule Luzern (HSLU) ist von einer Ransomware-Attacke betroffen. Der Hochschulbetrieb ist davon nicht beeinträchtigt.

Wie die Ransomware Hive Exchange Server angreift

22. April 2022 - Nach neuerlichen Ransomware-Angriffen auf Microsofts Exchange Server hat ein Team des amerikanischen Cybersecurity-Spezialisten Varonis untersucht, wie die Ransomware-Angriffe auf anfällige Exchange Server im Detail ablaufen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER