Microsoft 365 unterstützt Vision Pro
Quelle: Microsoft

Microsoft 365 unterstützt Vision Pro

Eine Reihe von Microsoft 365-Apps steht zum Launch auch für Apples Vision Pro zur Verfügung. Microsoft beschreibt vor allem das Erlebnis, losgelöst von Bildschirm-Grenzen arbeiten zu können, als Gewinn.
1. Februar 2024

     

Kurz vor dem US-Launch von Apples Vision Pro hat Microsoft seine Produktivitäts-Apps für die VR-Brille veröffentlicht, wie Microsoft in einem Blogpost schreibt. Vom Start weg im App Store für Vision Pro erhältlich sind Word, Excel, Powerpoint, Outlook, Onenote und Teams. In puncto Word verspricht Microsoft ein noch nie dagewesenes Eintauchen in ein Dokument mit maximalem Fokus auf das Schreiben, da alles andere ausgeblendet werden kann. Excel soll auf dem Headset die Produktivität durch das Arbeiten im virtuellen Raum deutlich verbessern. Bezüglich Powerpoint beschreibt Microsoft die Nutzererfahrung: Als würde man die Präsentation direkt vor einem Publikum erstellen.


Für Teams nennt Microsoft wiederum den Vorteil, dass mittels der Personas von Vision Pro anderen Meeting-Teilnehmenden ein eigenes digitales Abbild gezeigt wird. Ebenfalls in die Apps integriert ist Copilot. Der KI-Assistent soll sich durch die Sprachsteuerung von Vision Pro noch besser nutzen lassen, wie Microsoft verspricht. (dok)



Weitere Artikel zum Thema

Microsoft führt Premium-Abonnement Copilot Pro ein

16. Januar 2024 - Die Redmonder führen mit Copilot Pro ein Premium-Abo für Einzelpersonen ein. Ausserdem ist Microsoft Copilot für Microsoft 365 auch für KMUs erhältlich.

Microsoft beendet Support für Microsoft-365-Erweiterung in Edge und Chrome

28. November 2023 - Am 15. Januar 2024 endet die Unterstützung für die Microsoft-365-Erweiterung für Edge und Chrome. Ab diesem Zeitpunkt gibt es dafür unter anderem keine Sicherheits-Updates mehr.

Schweizer Armee entscheidet sich für Microsoft 365

7. November 2023 - Noch in diesem Monat beginnt die Schweizer Armee mit der Einführung von Microsoft 365 inklusive Teams als Kollaborationsplattform für die Truppe. Die Daten werden laut Armee in der Schweiz gelagert.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER