Chrome für Windows on ARM kommt
Quelle: Depositphotos

Chrome für Windows on ARM kommt

Lange hat sich Google geziert, den Chrome-Browser auch für Windows on ARM zu veröffentlichen. Jetzt gibt es endlich wenigstens einen Canary Build von Chrome für Windows 11 ARM.
29. Januar 2024

     

Bisher hat Google in Bezug auf seinen Browser der Windows-Variante für ARM-basierte Systeme die kalte Schulter gezeigt. Jetzt ändert sich dies: Der neueste Canary Build von Chrome unterstützt erstmals auch die ARM64-Architektur und lässt sich ohne Emulation auf Systemen mit der neuesten Version von Windows on ARM installieren. Pikantes Detail: Chrome gab es schon lange für alle möglichen ARM-basierten Systeme, darunter zum Beispiel Chromebooks, nur eben nicht für Windows on ARM. Zac Bowden von "Windows Central" fragt sich, was Google so lange davon abgehalten hat, auch diese Plattform zu unterstützen. Denn Firefox und Edge gibt es schon seit einiger Zeit für Windows on ARM.


Mit ein Grund für die jetzt erfolgte Einführung von Chrome für Windows on ARM dürfte sein, dass in Bälde eine ganze Vielfalt von PCs auf den Markt kommen wird, die im nicht von einem x64-Prozessor, sondern von Qualcomms ARM-basiertem Chip Snapdragon X Elite angetrieben werden. Dieser gilt als starke Konkurrenz zu Apples M-Serie. Bleibt zu hoffen, dass die Windows-on-ARM-Version von Chrome bis dann vom Canary in den Stable Channel geraten ist. (ubi)



Weitere Artikel zum Thema

Chrome 121 stellt KI-Features in Aussicht

24. Januar 2024 - Chrome 121 bringt drei experimentelle KI-Features – allerdings erst für US-Nutzer. In Europa muss man sich im Moment noch mit einer Reihe von Security-Fixes begnügen.

Snapdragon X Elite soll 21,3 Prozent schneller als M3 sein

18. Dezember 2023 - Laut einem Test von Qualcomm bietet der neue PC-Chip Snapdragon X Elite deutlich mehr Multicore-Leistung als Apples M3. Das Testverfahren lässt allerdings die Energieeffizienz ausser acht.

Chrome beginnt im Januar mit Verzicht auf Drittanbieter-Cookies

15. Dezember 2023 - Google wird ab dem neuen Jahr damit beginnen, bei seinem Browser Chrome auf Drittanbieter-Cookies zu verzichten. Zum Start wird die Tracking-Protection-Funktion bei einem Prozent der Nutzer ausgerollt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER