Google Lumiere: Durchbruch bei KI-Videos
Quelle: Google Research

Google Lumiere: Durchbruch bei KI-Videos

Eine Forschungseinheit von Google hat erfolgreich einen neuen Ansatz für die Generierung von Videos mit KI gefunden. Die gezeigten Beispiele sind vielversprechend.
25. Januar 2024

     

Ein Forscherteam von Google Research hat laut eigenen Angaben einen Durchbruch bei der automatisierten Erstellung durch KI erreicht. Das Problem war laut den Forschern bisher, dass es enorm schwer war, natürliche Bewegungen in KI-generierten Videos zu erreichen. Das nun veröffentlichte Projekt trägt den Namen Lumiere und soll einem gänzlich neuen Ansatz zur Erstellung von Videomaterial mit KI folgen. Vergleichbare Lösungsansätze arbeiteten demnach in der Regel mit generierten Key-Frames, bei denen der zeitliche Faktor und damit die Bewegung im Nachgang generiert wird. Das neue Lumiere-Modell hingegen erstellt die kurzen Videos in einem Schwung.

Was unlängst vom Lumiere-Team präsentiert wurde, lässt in der Tat aufhorchen. Auf der Website des Projektes werden verschiedenste Anwendungsfälle, Beispiele und Ideen gezeigt, die durchaus beeindruckend sind. So soll es mit Lumiere möglich sein, Videos aus reinen Text-Prompt zu generieren oder ein Standbild zu verwenden, welches dann von der KI animiert wird. Auch eine sogenannte stilisierte Generierung von Videos ist möglich – hier füttert man der KI sowohl ein Referenzbild für den Stil als auch eine Text-Prompt mit dem gewünschten Inhalt zur Erstellung des Filmmaterials. Weiter eignet sich eine solche KI auch für die Bearbeitung von Videos. In einem Beispiel wird etwa das Outfit einer Person in einem bestehenden Video nach Wunsch ausgetauscht.


Details, viele Beispiele und das zugehörige Whitepaper der Forscher lassen sich an dieser Stelle einsehen. (win)




Weitere Artikel zum Thema

Auch Notepad bekommt KI-Copilot

10. Januar 2024 - In einer Vorschauversion von Notepad wurden KI-Funktionen gefunden. Ob das wirklich nötig war, wird in der Community jedoch angezweifelt.

Google arbeitet an kostenpflichtiger Bard-Version

7. Januar 2024 - Bard Advanced heisst die kostenpflichtige Version von Googles KI, die im Verlauf des Jahres lanciert werden soll. Sie setzt ein Google-One-Abo voraus und arbeitet mit einem leistungsfähigeren Sprachmodell als Bard.

Google präsentiert GPT-4-Konkurrenten Gemini

7. Dezember 2023 - Google hat sein nach eigenen Angaben bisher leistungsfähigstes KI-Modell Gemini vorgestellt, das der Konkurrenz in vielen Punkten überlegen sein soll. Es kommt in drei Varianten auf den Markt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER