Broadcom-CEO beordert VMware-Mitarbeitende ruppig ins Office zurück
Quelle: Depositphotos

Broadcom-CEO beordert VMware-Mitarbeitende ruppig ins Office zurück

VMware-Mitarbeitende müssen sich wohl an einen neuen Ton im Unternehmen gewöhnen. Broadcom-CEO Hock Tan soll sie wenig charmant aus dem Homeoffice zurückgerufen haben.
5. Dezember 2023

     

Die Übernahme von Vmware durch Broadcom bringt eine neue Unternehmenskultur für den Virtualisierungsanbieter aus Palo Alto mit sich. So soll Broadcom-CEO Hock Tan die VMware-Mitarbeitenden durchaus nachdrücklich und harsch aus dem Homeoffice in die Büros zurückbeordert haben. Laut einem Bericht von "Fortune" (Paywall, via "Yahoo") machte er eine klare Ansage: "Wenn ihr im Umkreis von 50 Meilen um ein Büro wohnt, bewegt ihr eure Hintern hierher".


Dieser Kommentar soll vergangene Woche in einem Meeting kurz nach Abschluss der Übernahme gefallen sein. Bisher galt VMware als sehr remote-freundliches Unternehmen, die Rückkehr ins Büro dürfte für viele Angestellte daher eine weitreichende Umstellung ihres Alltags mit sich bringen. Aktuell ist aber noch nicht klar, wie die Vorgabe umgesetzt werden soll oder was Verstösse bedeuten würden. Einen Grund für die Anpassung lieferte der CEO laut dem Bericht jedoch ebenfalls: "Zusammenarbeit ist wichtig und ein Schlüsselelement für die Aufrechterhaltung einer Kultur mit euren Kollegen".

Hock Tan war bereits zuvor für seine strenge Einstellung zur Remote-Arbeit bekannt. Wie verschiedene Medien (unter anderem "NBC") 2020 berichteten, soll er die Broadcom-Mitarbeitenden selbst während der Hochphase der Covid-Pandemie in die Büros zitiert haben.


Die ruppige Ansage gegenüber den VMware-Teams dürfte nun für weitere Turbulenzen sorgen. Immerhin hat Broadcom bereits kurz nach Abschluss des Deals angefangen, Vmware umzustrukturieren. Die Entlassungen sollen bereits mehr als 2000 Mitarbeitende betreffen, wie "crn.com" berichtet. (sta)



Weitere Artikel zum Thema

VMware meldet kritische Sicherheitslücke in Cloud Director

15. November 2023 - VMware warnt vor einer Schwachstelle in der Cloud-Plattform Cloud Director. Sie soll es erlauben, die Authentifizierung zu umgehen und so Schadcode einzuschleusen. Noch steht kein Patch zur Verfügung.

Vmware Cloud in der Schweiz auf AWS erhältlich

3. August 2023 - Vmware Cloud auf AWS ist für Schweizer Kunden neu in der Region Europa und Zürich verfügbar. Die Cloud-Dienstleistungen umfassen ein breites Spektrum und sind innert kürzester Zeit skalierbar.

61 Milliarden Dollar: Broadcom kauft VMware

27. Mai 2022 - Broadcom übernimmt für 61 Milliarden Dollar VMware und verdoppelt damit seinen Software-Umsatz auf einen Schlag. Die Akquisition soll bis spätestens Anfang 2023 abgeschlossen werden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER