61 Milliarden Dollar: Broadcom kauft VMware

(Quelle: Vmware)

61 Milliarden Dollar: Broadcom kauft VMware

(Quelle: Vmware)
27. Mai 2022 - Broadcom übernimmt für 61 Milliarden Dollar VMware und verdoppelt damit seinen Software-Umsatz auf einen Schlag. Die Akquisition soll bis spätestens Anfang 2023 abgeschlossen werden.
Chiphersteller Broadcom hat die Übernahme des Virtualisierungsspezialisten VMware angekündigt. Der Deal hat ein Volumen von 61 Milliarden Dollar, darin sind auch 8 Milliarden Dollar Schulden enthalten, die Broadcom von VMware mit übernimmt. VMware-Aktionäre sollen entweder 142.50 Dollar pro Aktie oder 0,252 Broadcom-Papiere erhalten, wie Broadcom in einer Mitteilung schreibt. Die Hälfte der VMware-Aktien sollen in bar, die andere Hälfte in Aktien bezahlt werden, woraus sich ein Durchschnittsübernahmewert von 138.23 Dollar pro Aktie ergibt, was 44 Prozent über dem VMware-Kurs vom 20. Mai liegt. Abgeschlossen werden soll der Deal noch in Broadcoms Finanzjahr 2023, spätestens also Anfang 2023 – vorausgesetzt, die Behörden stimmen der Übernahme zu. Die Zustimmung der beiden grössten VMware-Anteilseigner – Michael Dell mit 40,2 Prozent und Silver Lake mit 10 Prozent – kann Broadcom derweil bereits vermelden.

Mit der VMware-Übernahme will Chiphersteller Broadcom seine Softwaresparte weiter ausbauen. 2019 hatte Broadcom bereits das Enterprise-Geschäft von Symantec für 10,7 Milliarden Dollar übernommen, 2018 kaufte das Unternehmen CA Technologies für 18,9 Milliarden. Die Übernahme von VMware würde den Umsatz der Broadcom Software Group – die künftig unter dem Namen VMware firmieren soll –beinahe verdoppeln. Software wird dann rund 45 Prozent des Broadcom-Umsatzes ausmachen und das Unternehmen wesentlich breiter aufstellen. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER