OpenAI sucht Partner für Training von Sprachmodellen
Quelle: OpenAI

OpenAI sucht Partner für Training von Sprachmodellen

ChatGPT-Anbieter OpenAI ruft Unternehmen und Institutionen dazu auf, ihre Datensätze zur Verfügung zu stellen, um damit KI-Sprachmodelle zu trainieren.
13. November 2023

     

OpenAI, bekannt für den in Microsofts Software verwendeten KI-Chatbot ChatGPT, hat die OpenAI Data Partnerschaft lanciert und ruft damit Unternehmen auf, öffentliche und private Datenbestände für das Training von KI-Sprachmodellen beizusteuern.

Wie das Unternehmen via Blog-Post mitteilt, ist man primär an grossen Datensätzen interessiert, welche die menschliche Gesellschaft abbilden und die noch kaum veröffentlicht wurden. Weiter heisst es, man sei an Texten, Bildern, Audio- und Videomaterial interessiert, die Absichten zum Ausdruck bringen, also eher Texte über längere Gespräche als viele unzusammenhängende Bruchstücke. Weiter heisst es, zur Digitalisierung von Texten würde eine hochkarätige OCR-Technologie wie auch eine automatische Spracherkennung für die Transkribierung von Audio-Material zur Verfügung stehen.


Aktuell bietet OpenAI zwei Arten von Partnerschaften: Partner, die bei der Erstellung eines Open-Source-Datensatzes helfen, der öffentlich wäre und von jedermann für das Training von KI-Modellen genutzt werden könnte. Andererseits ist man aber auch an Unternehmen interessiert, die private Datensätze für das Training eigener KI-Modelle zur Verfügung stellen.

Unternehmen, die OpenAI ihre Daten zur Verfügung stellen möchten, können sich über ein Online-Formular anmelden. In der Mitteilung finden sich keine Hinweise darauf, ob OpenAI auch dazu bereit ist, für die Bereitstellung der Datensätze zu bezahlen. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

ChatGPT mit aktualisiertem Wissenstand bis April 2023 und benutzerdefinierten GPTs

7. November 2023 - ChatGPT enthält neu Informationen bis April 2023 statt wie bisher bis September 2021. Zudem kündigt OpenAI benutzerdefinierte Versionen von ChatGPT für bestimmte Zwecke oder Aufgaben an, womit alle ihr Wissen ohne technische Barrieren in die KI einbringen können.

OpenAI könnte künftig eigene KI-Chips entwickeln

12. Oktober 2023 - Aktuell setzt OpenAI vor allem auf Nvidia-Chips, doch das könnte sich künftig ändern. Das Unternehmen soll mögliche Alternativen prüfen – eine davon ist die Entwicklung eigener Chips.

OpenAI lanciert Bildgenerator Dall-E 3

21. September 2023 - OpenAI hat die jüngste Version seines Bildgenerators präsentiert. Dieser ist nun in der Lage, hochkomplexe Texteingaben in ein adäquates Bild zu verwandeln.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER