Apple präsentiert Apple Watch Series 9
Quelle: Apple

Apple präsentiert Apple Watch Series 9

Die mit WatchOS 10 ausgestattete Apple Watch 9 kommt mit neuem Chip, besseren Gesundheits-Tracking-Funktionen und ist erstmals in einer CO2-neutralen Version zu haben.
13. September 2023

     

Neben den Geräten der neuen iPhone-15-Serie hat Apple im Rahmen seines jüngsten Launch-Events auch eine neue Apple-Watch-Reihe sowie die nächste Generation der Airpods vorgestellt. Weiter, so das Unternehmen, habe man mit der nun lancierten Apple Watch Series 9 einen grossen Schritt in Richtung CO2-Neutralität gemacht – es ist das erste Apple-Gerät, von dem es eine separate, laut Hersteller CO2-neutrale Version gibt.


Die mit WatchOS 10 ausgestattete Smartwatch kommt mit einer Reihe von Neuerungen: Sie soll bezüglich Hardware schneller sein und ein helleres Display haben. Angetrieben wird die Uhr vom hauseigenen Apple-Chip S9 SiP, der es erstmal erlaubt, Siri-Anfragen auf dem Gerät selbst (ohne Internetverbindung) verarbeiten zu können. Dank dieser On-Device Siri kommt die Watch mit neuen Möglichkeiten für das Abrufen und Protokollieren von Gesundheitsdaten. Damit wird beispielsweise das Abfragen des Schlafprotokolls nicht mehr an einen Server gesendet, sondern direkt auf der Uhr verarbeitet. Weiter soll der Chip maschinelle Lernaufgaben doppelt so schnell vollziehen können wie die letzte Apple Watch Ultra.
In Sachen Bedienung gibt es mit einer Doppeltipp-Geste eine gänzlich neue Steuerungsmethode, mit der die Watch erstmals einhändig bedient werden kann. Bei der Trägerhand werden Daumen und Zeigefinger doppelt zusammengetippt, was die Uhr registriert. Somit lassen sich verschiedene Funktionen auslösen, ohne die Apple Watch berühren zu müssen. Mit dem Doppeltipp lässt sich etwa der Timer stoppen, Musik abspielen, ein Anruf entgegennehmen oder die Kamera auslösen. Erfasst wird die Geste übrigens von den Gesundheitsfunktionen. "Der Algorithmus erkennt die einzigartigen Muster kleiner Bewegungen des Handgelenks und Änderungen im Blutfluss, wenn Zeigefinger und Daumen einen Doppeltipp ausführen", wie Apple die Funktionalität umschreibt. Dazu gibt es ein helleres Display (bis zu 2000 nits) als beim Vorgängermodell, ein verbessertes Find-your-Phone-Feature und eine Integration mit dem Home Pod von Apple.

Auch betont Apple die eingangs erwähnte Klimaneutralität. So ist die neue Apple Watch der 9. Generation je nach Wahl des Armbands laut dem Hersteller tatsächlich das erste Produkt im Portfolio der Kalifornier, von dem eine CO2-neutrale Version erhältlich ist. Der Launch sei ein wichtiger Schritt hin zu einem komplett CO2-neutralen Unternehmen – ab 2030 will Apple ausschliesslich klimaneutrale Geräte auf den Markt bringen. Wichtiges Detail: Auch Apple setzt bei der CO2-Neutralität auf Kompensationszertifikate.


Verfügbar ist die Uhr in vielen unterschiedlichen Ausführungen: Die Standard-Ausführung der Apple Watch Series 9 ist in 41 und 45 Millimeter in den Farben Starlight, Midnight, Silver, Red und Pink in der Alu-Ausführung erhältlich (ab 399 Franken). Weiter gibt es Chromstahl-Versionen in Gold und Silber. Die Budget-Version Apple Watch SE ist in 40 und 44 Millimeter in Alu-Cases zu haben (ab 249 Franken). Und die besonders robuste Version Apple Watch Ultra aus Titan gibt’s ab 799 Franken. Bei allen Versionen gibt es in Kombination mit dem richtigen Band die erwähnte CO2-neutrale Ausführung. Vorbestellen kann man die Smartwatch ab sofort, die Auslieferung soll am 22. September beginnen. (win)


Weitere Artikel zum Thema

iPhone 15 kriegt USB-C-Anschluss, Pro-Version mit Rahmen aus Titan

13. September 2023 - Apple hat die neue iPhone-Generation vorgestellt. Eine wesentliche Neuerung für alle Modelle ist der USB-C-Anschluss, der den Lightning-Port ablöst. Das iPhone 15 Pro wird ausserdem mit einem Rahmen aus Titan bestückt und die Kamera des Pro Max bietet bis zu 5-fachen Zoom.

Apple arbeitet hinter den Kulissen an Siri 2.0

7. September 2023 - Apple plant fürs nächste Jahr offenbar eine aufgemotzte Version von Siri. Ausserdem forscht auch Apple an generativer KI, lässt sich diesbezüglich aber noch nicht in die Karten blicken.

Apple soll mit Billig-Macbooks Chromebooks ins Visier nehmen

6. September 2023 - Gerüchten aus Asien zufolge soll Apple Pläne haben, günstigere Macbooks anzubieten, um eine breitere Klientel anzusprechen. Die Geräte sollen gar gegen Chromebooks positioniert werden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER