Init7 lanciert mit Zattoo Internet-/TV-Angebot
Quelle: Zattoo

Init7 lanciert mit Zattoo Internet-/TV-Angebot

Der Schweizer Internet Provider Init7 spannt mit Zattoo zusammen, um gemeinsam ein Bundle-Angebot bestehend aus 1-Gbit/s-Internet und TV zu lancieren. Der Preis: 63 Franken pro Monat.
29. August 2023

     

Die Schweiz ist um ein Bundle-Angebot reicher: Internet Provider Init7 hat gemeinsam mit Streaming-TV-Pionier Zattoo an einem Presseanlass in Zürich Zattoo Home vorgestellt. Zatto Home besteht aus dem Internet-Angebot Easy7 von Init7 mit einer symmetrischen Bandbreite von 1 Gbit/s sowie Zattoo Ultimate – einem TV-Angebot mit aktuell über 320 Sendern, davon 87 in Full-HD, 2000 weltweit verfügbaren Aufnahmen sowie 7 Tage Replay, Live-Pause, vier parallelen Streams und der Möglichkeit, Werbung zu überspringen. Ebenfalls im Preis drin ist ein Fritz!box-Router.


Die Kosten für das Kombiangebot Zattoo Home belaufen sich auf 63 Franken pro Monat bei jährlicher Zahlung, einmalig kommen noch 77 Franken Anschlussgebühr dazu. Mit dem Kombiangebot spart man somit rund 5 Franken pro Monat, als wenn man die Angebote Easy7 (ca. 48 Fr./Mt) und Zattoo Ultimate (20 Fr./Mt.) einzeln buchen würde. Allerdings ist Zattoo Home deutlich teurer als beispielsweise Salt Home, wo dem Kunden für 49 Franken pro Monat ebenfalls Internet mit 1 Gbit/s versprochen wird und TV dazugehört. Darauf angesprochen sagt Fredy Künzler, CEO von Init7: "Zattoo Home läuft auf der eigenen Infrastruktur von Init7 und ist nicht vergleichbar mit anderen Reselling-Angeboten der Marktbegleiter. Des Weiteren wird die Bandbreite des Internetanschlusses von Zattoo Home nicht mit anderen Anschlüssen geteilt. Wir von Init7 kämpfen seit Jahren für unabhängiges Internet und die vom Gesetzgeber erwünschte Wahlfreiheit des Internet-Providers. Gemeinsam mit Zattoo freuen wir uns, ab sofort mit Zattoo Home powered by Init7 das Beste aus beiden Welten in einem Produkt zu vereinen."
Mit der Lancierung von Zattoo Home verschwindet bei Init7 das bisherige, hauseigene TV-Angebot TV7 – zumindest für Neukunden. Bestehende Kunden des Angebots Fiber7 (10 Gbit/s) können die kostenlose Basisversion von TV7 ohne Replay-Funktion wie gehabt weiter beziehen, wie Init7 auf Nachfrage erklärt. Für diese Kunden lanciere man ausserdem im Herbst eine Version von Zattoo Home für einen Aufpreis, der zu gegebener Zeit kommuniziert werde. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Salt: ab Mai bezahlen Kunden für Replay-TV eine Zusatzgebühr

14. April 2022 - Salt macht es Init7 gleich und führt ab 1. Mai eine Zusatzgebühr für Replay-TV ein. Die Vorspulfunktion wird indes komplett gestrichen.

Replay-TV kostet bei Init7 extra - andere Anbieter sollen folgen

11. Februar 2022 - Der Winterthurer Provider Init7 verlangt für Replay-TV neu einen Aufschlag von 11 Franken pro Monat. Auch Quickline und Salt erwägen Preiserhöhungen, während sich Sunrise UPC und Swisscom bedeckt halten.

Init7, Solnet und Ticinocom reichen Anzeige gegen Swisscom ein

15. Juli 2021 - Swisscom soll mit seinem neuen Preisangebot für Breitband-Internet seine marktbeherrschende Stellung missbrauchen, weshalb die drei Internetprovider Init7, Solnet und Ticinocom nun bei der Weko eine Anzeige eingereicht haben.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER