Sunrise: Spoofing mit privaten Schweizer Mobilfunknummern nimmt zu
Quelle: Depositphotos

Sunrise: Spoofing mit privaten Schweizer Mobilfunknummern nimmt zu

Das Vorkommen von Fake-Anrufen mit Spoofing bewege sich zwar im gewohnten Bereich, so die Schweizer Telcos. Doch vor allem Sunrise-Kunden registrieren derzeit vermehrt Spoofing-Versuche mit privaten Schweizer Handynummern.
2. August 2023

     

Wie "Swiss IT Magazine" aus Leserkreisen erfahren hat, gibt es in jüngster Zeit vermehrt Spoofing-Anrufe mit privaten Handynummern bei Sunrise-Kunden. Auf Anfrage verneint Sunrise zwar, dass man ein erhöhtes Spoofing-Aufkommen registriere, man nehme allerdings wahr, "dass Spoofer seit einigen Monaten vermehrt echte statt Fake-Nummern verwenden und diese häufig wechseln", so der Telco. Bei Swisscom und Salt will man derweil ebenfalls kein höheres Spoofing-Aufkommen bemerkt haben als sonst.


Man könne, so Sunrise weiter, Spoofing-Anrufe (aus dem Ausland kommend mit einer Schweizer Nummer) nur im Sunrise Netz und nur auf Beschwerde eines Kunden hin sperren. Weiter solle man sich beim Kundendienst melden, damit gemeinsam Massnahmen gegen das vorliegende Spoofing ergriffen werden können. Wie uns Leser berichteten, wurden sie vom Sunrise-Support jedoch vertröstet – die interne IT arbeite seit geraumer Zeit daran, das Problem in den Griff zu bekommen, weiter könne man leider nichts tun.

Spoofing bezeichnet das Vorgehen von Kriminellen und Betrügern, Anrufe mit falschen Nummern zu tätigen. Dies kann für Betrugsversuche genutzt werden, wenn sich Anrufer als Unternehmen oder als die Polizei ausgeben. Im Falle des Missbrauchs privater Nummern wollen die Spoofer hingegen vor allem Filter umgehen, in den meisten Fällen wird dies von Werbeanrufern missbraucht.

Als Nutzer kann man soweit nichts gegen die Spoofing-Anrufe machen, ist aber auch nicht gefährdet, wenn man nicht auf die Masche des betrügerischen Anrufers eingeht. Mühsam ist das Ganze neben den unerwünschten Anrufen vor allem, weil man im Falle des Missbrauchs der eigenen Nummer Rückrufe von unbekannten Personen erhält. Alle Telcos geben vor allem einen Rat, wie mit Spoofing umzugehen ist: Man solle Vorsicht walten lassen, wenn man Anrufe von unbekannten Nummern erhält. (win)



Weitere Artikel zum Thema

Sunrise weitet Geräterückkauf auf alle Verkaufskanäle aus

19. Juli 2023 - Sunrise Buyback – das Geräterückkaufprogramm des Telcos – ist ab sofort über alle Verkaufskanäle hinweg verfügbar. Die Geräte werden entweder aufgefrischt oder fachgerecht rezykliert.

Swisscom wird als nachhaltigstes Unternehmen der Telco-Branche ausgezeichnet

27. Juni 2022 - Zum zweiten Mal in Folge hat sich Swisscom bei den Sustainability Awards des Magazins "World Finance" den Titel "Most Sustainable Company in the Telecommunication Industry" gesichert. Der Telco sieht diesen als Wertschätzung für seinen Fahrplan in Richtung Klimaneutralität.

Sunrise brandet Business-Portfolio neu und überarbeitet Mobile-Portfolio

13. Juni 2022 - Der Geschäftskundenbereich von Sunrise tritt im Rahmen des Rebrandings neu mit dem Zusatz Business auf. Zudem hat der Telco an seinem Mobile-Portfolio geschraubt. Neu werden sechs Tarifmodelle sowie verschiedene Optionen für mehr Flexibilität – auch für Start-ups und KMU – geboten. Und mit Enterprise Mobility Management lassen sich künftig alle Geräte eines Unternehmens zentral verwalten.

Kommentare
Die Telekommunikationsunternehmen hätten es in der Hand, das Spoofing technisch dauerhaft zu unterbinden. Aber das würde etwas kosten.
Montag, 7. August 2023, Softwareschmied

Hatte im Frühling viele solche Anrufe, offenbar ausgehend von Kleininseraten mit Angabe meiner Handynummer. Yallo (Sunrise) empfahl die Sperrung meiner Nummer für mindestens 2 Tage, oder gar gratis Nummernwechsel. Mit Entfernung meiner Nummer hat sich das Problem fast selbst erledigt.
Samstag, 5. August 2023, TWU

interessant ist auch der fact, dass unterdessen auch handynummern bnutzt werden. seit etwa einem monat erhalte ich auch anrufe von solchen nummern, die jedoch gar NICHT IN BETRIEB sind! Die Telkos sollten sich eine Möglichkeit überlegen, solche Anrufe GENERELL zu unterbinden. Für sie wäre die Prüfung und verwendungsunterbindung inländischer Nummern überhaupt kein problem!
Dienstag, 1. August 2023, Schweizer



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER