70 Prozent mehr Umsatz für kleine iOS-Entwickler
70 Prozent mehr Umsatz für kleine iOS-Entwickler

70 Prozent mehr Umsatz für kleine iOS-Entwickler

(Quelle: Depositphotos)
14. Mai 2023 - Laut einer Studie stiegen die Einnahmen von kleineren Entwicklern in Apples App Store in den vergangenen zwei Jahren um rund 70 Prozent.
Die Einkünfte kleinerer iOS-App-Entwickler sollen in den Jahren 2020 bis 2022 um über 70 Prozent angestiegen sein, so eine laut Apple unabhängige Studie, für die der iPhone-Hersteller allerdings Daten zur Verfügung gestellt hat. In den USA sollen deren Einnahmen um 83, in Europa immerhin um 64 Prozent angestiegen sein, wobei allerdings keine konkreten Zahlen genannt werden. Als kleinere Entwickler werden jene mit weniger als einer Million Downloads und weniger als einer Million Dollar Umsatz jährlich bezeichnet. 90 Prozent aller in Apples App Store aktiven Entwickler entsprechen dieser Kategorie. Weiter heisst es, speziell Apps aus den Bereichen Gesundheit und Fitness sowie Sport und Lifestyle hätten zum Umsatzwachstum beigetragen.

Darüber hinaus liefert die Studie einige weitere Erkenntnisse. So stammen 40 Prozent aller Downloads dieser kleinen Entwickler nicht aus deren Heimatland. Weiter sollen 40 Prozent der Entwickler, die mehr als eine Million Dollar pro Jahr einnehmen, vor fünf Jahren im App Store noch nicht präsent gewesen sein oder hätten unter 10'000 Dollar verdient. Was schliesslich die Herkunft der im vergangenen Jahr aktiven Entwickler anbelangt, kamen 25 Prozent aus Europa, 23 Prozent aus China, 14 Prozent aus den USA, 4 Prozent aus Japan und die übrigen aus dem Rest der Welt. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER