Canonical Livepatch unterstützt neu HWE-Kernels
Quelle: Canonical

Canonical Livepatch unterstützt neu HWE-Kernels

Mit der Veröffentlichung von Ubuntu 23.04 unterstützt der Livepatch-Update-Service von Canonical auch Hardware Enablement Kernels. Kernel-Updates lassen sich so ohne System-Neustart einspielen.
16. April 2023

     

Linux-Spezialist Canonical hat die Aktualisierung von Hardware Enablement Kernels (HWE) durch den Livepatch-Service angekündigt. Der erste Linux-Kernel, der hiervon unterstützt wird, trägt die Versionskennung 6.2 und wird mit der Ubuntu-Version 23.04 ausgeliefert, die voraussichtlich nächste Woche erscheinen wird. Mit den sogenannten HWE-Kernels erhalten User Support für die neueste Hardware, sie werden alle sechs Monate veröffentlicht.


Livepatch ist ein Update-Service, welcher der Ubuntu-Pro-Klientel zur Verfügung gestellt wird und der das Einspielen von Updates ohne System-Neustart ermöglicht. Ubuntu Pro kostet jährlich 25 Dollar pro Workstation und 500 Dollar pro Jahr. Im kleineren kommerziellen oder persönlichen Einsatz steht Ubuntu Pro für bis zu fünf Rechner kostenlos zur Verfügung. Bei der Ubuntu-Pro-Nutzung wird zudem die Unterstützung von LTS-Releases von fünf auf zehn Jahre erweitert. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Beta von Ubuntu 23.04 verfügbar

2. April 2023 - Vom Interims Release Ubuntu 23.04 steht per sofort eine Beta-Version zur Verfügung. Neben dem Linux-Kernel 6.2 verfügt die neue Ubuntu-Beta auch über Gnome 44.

Ubuntu Pro erweitert Support auf zehn Jahre

27. Januar 2023 - Mit dem Support-Abonnement Ubunto Pro verlängert Canonical den technischen Support auf zehn Jahre und liefert wichtige Security Updates für zusätzliche 23‘000 Packages.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER