Salt strebt lückenloses Mobilfunknetz an
Quelle: Depositphotos

Salt strebt lückenloses Mobilfunknetz an

Um ein schweizweit lückenloses Mobilfunknetz anbieten zu können, spannt Salt mit SpaceX zusammen. Es ist die erste Zusammenarbeit dieser Art in Europa.
2. März 2023

     

Wenn Salt mit einer Netzabdeckung von 99,9 Prozent wirbt ("Swiss IT Magazine" berichtete), ist damit die Netzabdeckung in den zivilisierten Gegenden gemeint. In topografisch schwierigem Gelände oder abgelegenen Gegenden ist das Mobilfunknetz weiterhin nicht oder nur lückenhaft vorhanden. Das möchte Salt ändern und holt sich dafür Unterstützung von oben – in Form einer Zusammenarbeit mit Starlink.

Indem das Mobilfunknetz von Salt mit den Starlink-Satelliten von SpaceX gekoppelt wird, kann selbst in den entlegensten Winkeln der Schweiz eine stabile Verbindung aufgebaut werden. Wie es in der Mitteilung von Salt heisst, wird die Technik ab 2024 für Anrufe und SMS zum Einsatz kommen. Ab 2025 wird die Bandbreite auch für Sprachnachrichten und Datendienste ausreichend sein. Für die Kunden ist weder eine spezielle App, noch eine spezifische Art von Smartphone Voraussetzung. Ausserdem ist der Dienst für Abokunden von Salt kostenlos. Prepaid-Kunden können die Starlink-Option zu einem noch nicht genannten Preis dazubuchen.


Wie es weiter heisst, ist diese Art der Netzabdeckung die erste ihrer Art in Europa. "Wir sind begeistert, diese Vereinbarung mit SpaceX bekannt geben zu können. Wir sind stets bestrebt, unseren Kunden die beste Technologie und Innovation zu bieten, und die Zusammenarbeit mit SpaceX ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung", sagt Marc Furrer, Chairman von Salt. "Mit der vollständigen Abdeckung und der lückenlosen Nutzung ist dieser neue Dienst revolutionär für alle, die überall auf zuverlässige Telekommunikationsdienste angewiesen sind", so Furrer weiter. (dok)


Weitere Artikel zum Thema

Max Nunziata wird neuer CEO von Salt

24. Februar 2023 - Wechsel an der Spitze von Salt: Per 1. Juni übernimmt Max Nunziata (Bild) die Führung des Telekomunternehmens. Er folgt auf Pascal Grieder, der per sofort zurücktritt. Interimistisch übernimmt CFO Franck Bernard.

Salt mit bestem Festnetz-Internet der Schweiz

22. Januar 2023 - Bereits das fünfte Jahr in Folge wurde Salt als grosser Sieger des nPerf-Barometers ausgezeichnet. Der Schweizer Telekomanbieter lässt seine Hauptkonkurrenten Swisscom und Sunrise bei sämtlichen Indikatoren hinter sich.

Salt stellt MMS ein

9. Januar 2023 - Salt hat die Einstellung von MMS per 10. Januar verkündet. Bei Swisscom sind MMS ebenfalls Geschichte, Sunrise wartet derweil noch zu.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER