Die neue Symfonisk-Standleuchte im Test: Perfekte Speaker-Leuchten-Kombo

Die neue Symfonisk-Standleuchte im Test: Perfekte Speaker-Leuchten-Kombo

Die neue Symfonisk-Standleuchte im Test: Perfekte Speaker-Leuchten-Kombo

(Quelle: Ikea)
15. Januar 2023 - Ikea hat seine Symfonisk-Familie um eine Standleuchte erweitert, mit der das smarte Zuhause gleichzeitig beleuchtet und als Teil eines Sonos-Systems beschallt werden kann. Für 219 Franken liefert Ikea damit die in unseren Augen perfekte Lösung.
Bereits seit Frühling 2019 mischt Ikea im Geschäft mit smarten Lautsprechern mit. Damals lancierte das schwedische Möbelhaus unter dem Namen Symfonisk je einen WiFi-Lautsprecher in Regal- sowie in Tischlampenform, wobei es Ikea gelang, Sonos mit an Bord zu holen – damals wie heute der Inbegriff für Multiroom-Speaker fürs smarte Heim. Wir hatten die Lautsprecher-Tischlampe damals getestet, die für 199 Franken auf den Markt kam, und waren vor allem ob dem Sound ziemlich begeistert, der sich schon damals kaum hinter einem "richtigen" Sonos-Speaker verstecken musste.

2021 brachte Ikea dann eine Neuauflage des Lampen-Speakers, zudem wurde in Zusammenarbeit mit Sonos ein weiterer smarter Lautsprecher lanciert, der in Form eines Bilderrahmens daherkommt. Anfang 2023 nun wächst die Symfonisk-Familie erneut – und zwar um eine Standleuchte für 219 Franken, die wir uns etwas genauer angesehen respektive angehört haben.


Kann alles, was Sonos kann

Die neue Symfonisk-Standleuchte im Test: Perfekte Speaker-Leuchten-Kombo
Ikea arbeitet für die Symfonisk-Linie mit Sonos zusammen, entsprechend kann ein Symfonisk-Speaker alles, was ein Sonos-Speaker auch kann. (Quelle: Ikea)
Geliefert wird die Symfonisk-Standleuchte in zwei Paketen. Im grösseren der beiden Pakete finden sich der eigentliche Speaker, der weitgehend dem Lautsprecher der bereits länger erhältlichen Tischlampe entspricht, der Lampenschirm aus Bambus sowie der (recht schwere) Standfuss der Lampe, im kleineren Paket werden zweigeteilt die Beine der Standleuchte und das Kleinmaterial geliefert. Weil es sich um ein Ikea-Produkt handelt, muss man zuerst etwas schrauben und die Symfonisk-Standleuchte zusammenbauen, was in 10, 15 Minuten aber erledigt ist. Nicht im Lieferumfang dabei ist übrigens das Leuchtmittel – Ikea war aber so freundlich und hat uns eine smarte Tradfri-LED-Birne mit E27-Fassung mitgeschickt. Diese kann in Ikeas eigenes Smart-Home-System Home Smart eingebunden werden, oder aber in eine Philips-Hue-Umgebung, wozu man allerdings etwas tricksen respektive googeln muss. Die Hue-App von Philips wollte das Ikea-Leuchtmittel bei uns nämlich nicht finden, geschafft haben wir dies erst über die iConnectHue-App (kostenpflichtig und nur für iOS) und die Touchlink-Suche, bei der man das zu suchende Gerät 30 Zentimeter an die Hue Bridge bringen muss. Auf diese Art und Weise einmal gefunden, funktioniert die Tradfri-Birne – die mit 25 Franken übrigens nicht mal halb so teuer ist wie eine Original-Hue-Birne – dann auch anstandslos in der Hue App.

Doch zurück zu Lampe und Speaker. Wie eingangs erwähnt arbeitet Ikea für die Symfonisk-Linie mit Sonos zusammen, entsprechend kann ein Symfonisk-Speaker alles, was ein Sonos-Speaker auch kann. Setzt man wie in unserer Testumgebung bereits Sonos ein, ist das Hinzufügen der Standleuchte ein Pappenstiel – der Speaker wird automatisch gefunden, verbindet sich automatisch mit dem WLAN und kann kurz darauf verwendet werden. Hat man noch kein Sonos-System zuhause, muss man zuerst die Sonos-App herunterladen und einen Account erstellen, bevor die Lampe einen Mucks von sich gibt. Einmal eingerichtet, unterstützt Symfonisk auch Sonos Trueplay, optimiert den Sound im Zusammenspiel mit einem iPhone also auf den Standort der Lampe respektive den Raum, in dem sie steht. Ebenfalls unterstützt wird Airplay 2, so dass man direkt ab dem iPhone Sound an die Stehlampe schicken oder bei der Verwendung von Apple TV den Ton zusätzlich auch über Symfonisk ausgeben kann. Bluetooth hingegen sucht man vergebens, so wie das bei Sonos (abgesehen vom mobilen Lautsprecher Roam) üblich ist.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie der Lautsprecher tönt!
 
Seite 1 von 3

Kommentare

Montag, 16. Januar 2023 Beat Pfister
Hej Ruedi Ja, das sollte klappen, hier der Beschrieb ab ikea.ch https:/ / www.ikea.com/ ch/ de/ p/ symfonisk-standleuchte-mit-wifi-speaker-bambus-smart-50528278/ Runterscrollen und bei 'Produktbeschreibung' nachlesen. Viel Vergnügen: Beat

Samstag, 14. Januar 2023 Ruedi Müller
Die Wichtigste Frage wurde nicht beantwortet: Sind Lautsprecher und Leuchte Matter zertifiziert / kompatibel?

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER