Xiaomi baut jetzt auch SSDs

Xiaomi baut jetzt auch SSDs

Xiaomi baut jetzt auch SSDs

(Quelle: Xiami)
15. Dezember 2022 - Xiaomi bringt seine erste externe SSD auf den Markt. Das Modell punktet mit attraktivem Preis und hoher Leistung, allerdings ist die genaue Markteinführung noch unklar.
Der Smartphone-Hersteller Xiaomi steigt in den SSD-Markt ein und bringt eine erste externe 1-Terabyte-SSD auf den Markt. Dies schreibt "Notebookcheck". Die kompakte Speichererweiterung wird per USB-C verbunden und es dürfte auf der Hand liegen, dass Xiaomi damit nicht nur Notebooks und Tablets im Visier hat, sondern seine SSD auch als massive Speichererweiterung für Smartphones anpreist – allerdings bleibt das iPhone aussen vor, da die SSD nur mit Android kompatibel sein wird.

Bezüglich der Leistungsfähigkeit lassen sich die Chinesen nicht lumpen: Für ihr Erstlingswerk versprechen sie eine Datenübertragungsrate von bis zu 2000 Megabyte pro Sekunde. Auch optisch macht die Hardware mit der geriffelten Oberfläche einen hochwertigen Eindruck. Unklar ist jedoch zur Zeit noch die genaue Markteinführung ausserhalb Chinas. Diesbezüglich macht Xiaomi noch keine Angaben. In China ist das Speichermedium für 799 Yuan erhältlich, was aktuell rund 106 Franken entspricht. Auch ausserhalb ihres Kerngeschäfts mit Smartphones bleibt sich Xiaomi mit seiner aggressiven Preispolitik also treu. (adk)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER