Zürich lanciert Kampagne für mehr Frauen in Tech-Berufen

Zürich lanciert Kampagne für mehr Frauen in Tech-Berufen

Zürich lanciert Kampagne für mehr Frauen in Tech-Berufen

(Quelle: Depositphotos)
9. Dezember 2022 - Der Kanton Zürich möchte mit einer Kampagne den Frauen Tech-Berufe schmackhaft machen. Damit will der Kanton aber nicht nur eine Quote erzielen, sondern aktiv gegen den Fachkräftemangel sowie die Lohnschere vorgehen.
Der Frauenanteil in der ICT-Branche ist im Kanton Zürich mit 31 Prozent sehr tief, wie der Kanton mitteilt. Dies sei mitunter auch ein Grund für die Lohnschere, welche sich insbesondere ab dem 30. Lebensjahr aufgrund der werdenden Mutterschaft sowie den daraus resultierenden Teilzeitpensen öffne. Diesem Umstand möchte der Kanton Zürich entgegenwirken und den Anteil der Frauen in technologischen Berufen erhöhen. Deshalb lanciert die Volkswirtschaftsdirektion zusammen mit Digitalswitzerland und der ICT-Berufsbildung die Kampagne Woman in Tech.

Ziel ist es, dass mehr junge Frauen Tech-Berufe wählen und dass mehr Frauen Angebote zum Quereinstieg in Tech-Berufe nutzen. "Der wissens- und innovationsbasierte Wirtschaftssektor ist für den künftigen Wohlstand von entscheidender Bedeutung. Frauen müssen deshalb deutlich stärker in den technologischen Berufsfeldern vertreten sein, damit sie unsere Zukunft adäquat mitgestalten können", sagt Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh. "Wenn es uns gelingt, dass mehr Frauen ICT-Berufe wählen, leisten wir einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen den Fachkräftemangel und zur Standortentwicklung", führt Späh ihre Argumentation weiter aus. (adk)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER