Vivaldi integriert Mastodon in seinen Browser

Vivaldi integriert Mastodon in seinen Browser

Vivaldi integriert Mastodon in seinen Browser

(Quelle: Vivaldi Technologies)
7. Dezember 2022 - In Version 5.6 kommt Vivaldi für Desktop-Betriebssysteme mit einer ganzen Reihe neuer Features daher, eines davon die direkte Integration der Twitter-Alternative Mastodon in den Browser.
Der Vivaldi-Browser in der neuen Version 5.6 ist der erste Desktop-Browser, der mit direkter Integration der Twitter-Alternative Mastodon aufwartet. Es sei wichtig, Alternativen zu Big Tech anzubieten und dabei die Privatsphäre in den Vordergrund zu stellen, meint der Hersteller. Deshalb habe Vivaldi Technologies vor Kurzem eine eigene Mastodon-Instanz namens Vivaldi Social lanciert und den Dienst nun direkt in den Browser integriert.

Um Mastodon aufzurufen, genügt ein Klick auf das Mastodon-Icon in der Sidebar links im Fenster, und man gelangt über Vivaldi Social ins Fediverse und kann mit jedem Mastodon-Teilnehmer kommunizieren, egal ob er auch Vivaldi nutzt oder nicht. Alternativ kann man sich über das seitliche Panel auch mit jeder anderen Mastodon-Instanz verbinden.

Eine weitere Neuerung: Vivaldi erlaubte schon bisher das Anheften von Tabs an die Tableiste. Die Option erscheint im Kontextmenü beim Anklicken eines Tabs mit der rechten Maustaste. Die angehefteten Tabs stehen dann beim nächsten Start von Vivaldi wieder zur Verfügung und zeigen die Website an der gleichen Stelle an wie ursprünglich geöffnet. Neu lassen sich ganze Tabgruppen anheften, was in der Tableiste Platz spart. Solche Tab Stacks können in mehreren Varianten angeheftet werden, in zwei Reihen, im Akkordeonstil oder kompakt.

Auf der überarbeiteten Einstellungsseite von Vivaldi 5.6 findet man die bevorzugten Funktionen nun leichter, dies dank einer farblichen Kennzeichnung der verschiedenen Kategorien und Icons. Des Weiteren steht in der Auswahl der Suchmaschinen jetzt neben Google, Duckduckgo etc. die private Suchmaschine You.com zur Verfügung – dies allerdings nur für Nutzer in den USA, Deutschland, Grossbritannien und Kanada, wie Vivaldi mitteilt.

Die neue Vivaldi-Version steht per sofort in unserer Freeware Library zum Download zur Verfügung. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER