SQL Server 2022 mit Fokus auf Azure

SQL Server 2022 mit Fokus auf Azure

SQL Server 2022 mit Fokus auf Azure

(Quelle: Mirosoft)
18. November 2022 - Mit der Veröffentlichung von SQL Server 2022 bindet Microsoft den Datenbankservers stärker an die hauseigene Azure-Cloud an und verspricht Verbesserungen bezüglich Performance und Skalierbarkeit.
Microsoft hat die neueste Version des Datenbankserver SQL Server 2022 als allgemein verfügbar erklärt. Wie der Softwarekonzern in eine Blog-Beitrag mitteilt, handelt es sich dabei um die Version, die bis jetzt am meisten auf Azure ausgerichtet sei. Die Anbindung an Azure umfasst unter anderem Azure Synapse Link, womit sich Datenanalysen im Kontext mit weiteren Datenquellen ausführen lassen, oder Microsofts Governance-Service Purview. Dazu erstellt SQL Server 2022 bereits beim Setup eine Verbindung mit Azure Arc, womit eine Übersicht über alles Instanzen unabhängig vom Standort ermöglicht wird. Dazu erfolgt hierüber eine vollautomatische technische Bewertung für die Optimierung der Datenbank-Performance und -Skalierbarkeit.

Daneben verspricht Microsoft Performance-Steigerungen, die keine Code-Änderungen erfordern sollen, sowie weitere Verbesserungen in Sachen Sicherheit und Verfügbarkeit. Ebenfalls erwähnenswert: Im Zusammenhang mit der Azure-Arc-Anbindung führt Microsoft zudem ein neues Verrechnungsmodell ein, bei dem lediglich die genutzte Zeit bezahlt wird. Mehr dazu teilt Microsoft in einem weiteren Blog Posting mit.

SQL Server 2022 ist per sofort als Standard-, Enterprise- und IoT-Version verfügbar. Ebenfalls erhältlich ist die für Entwickler konzipierte Express-Edition, die kostenlos angeboten wird, aber nicht in produktiven Umgebungen eingesetzt werden darf. Die deutschsprachige Version der neuen Express-Version ist per sofort auch über unsere Freeware Library verfügbar. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER