Signal bekommt Story-Feature

Signal bekommt Story-Feature

Signal bekommt Story-Feature

(Quelle: Signal Foundation)
8. November 2022 - Was auf Facebook und Instagram selbstverständlich ist, kommt nun auch den Nutzern des Messengers Signal zugute: Ab sofort steht dort ein Story-Feature zum zeitlich eingegrenzten Teilen von Inhalten zur Verfügung.
Die Signal Foundation präsentiert "eine grosse neue Funktion" für ihren Messenger. Die sogenannten Storys, bekannt aus Facebook und Instagram, halten nun auch bei Signal Einzug. Signal-Nutzer können so mit ihren Kommunikationspartnern Bilder, Videos und Texte für 24 Stunden teilen. Im Mittelpunkt, so Signal, stehe dabei die Privatsphäre: Wie bei den Nachrichten verschlüsselt Signal auch die Storys Ende-zu-Ende.

Ausserdem hat der Absender viele Möglichkeiten, um zu bestimmen, wer eine Story sehen kann und wer nicht. Unterschieden wird dabei zwischen Storys für Signal-Verbindungen (eigene Signal-Kontakte, Personen, mit denen man auf Signal Einzelchats geführt hat sowie alle Personen, deren Unterhaltungsanfragen man akzeptiert hat), benutzerdefinierten Storys für kleinere vordefinierte Untergruppen wie Kollegen oder Familie und Gruppen-Storys für bestehende Gruppenchats. Und: Wer die Funktion nicht nutzen möchte und weder eigene Storys teilen noch Storys von anderen empfangen will, kann sie in den Einstellungen unkompliziert deaktivieren.

Signal-Storys sind ab sofort für den Messenger unter iOS und Android ab Version 6 verfügbar. Auch die Desktop-Version soll in Kürze mit dem Feature ausgestattet werden. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER