Das iPad Pro mit M2 Chip ist in den Startlöchern

Das iPad Pro mit M2 Chip ist in den Startlöchern

Das iPad Pro mit M2 Chip ist in den Startlöchern

(Quelle: Depositphotos)
17. Oktober 2022 - Die neuen iPad-Pro-Modelle sollen zeitnah vorgestellt werden. Abgesehen vom M2 Chip sind die Änderungen aber wohl überschaubar.
In den kommenden Tagen soll Apple das neue iPad Pro mit M2-Chip vorstellen, wie dem Power On Newsletter des gut informierten "Bloomberg"-Journalisten Mark Gurman zu entnehmen ist. Der Chip soll derselbe sein wie im aktuellen Macbook Air und bedeutet im Vergleich zum letztjährigen M1-Modell etwa eine Geschwindigkeitssteigerung von 20 Prozent. Das iPad Pro soll es laut Gurman sowohl als 11- wie auch als 12,9-Zoll-Variante geben. Die flachen Kanten analog zu den aktuellen iPhone-Designs soll derweil erhalten bleiben, das Design geht damit bereits ins vierte Jahr. Solange das iPhone ebenfalls noch dieser Designsprache folgt, ist hier kaum mit einer Änderung zu rechnen.

Weiter soll es auch ein Einsteiger-Tablet von Apple geben. Gerechnet wird mit einem einfacheren Tablet im iPad-Design mit USB-C-Anschluss. Und auch der Launch von iPadOS 16.1 als erste iPad-Version von iOS 16 wird im Zuge der Ankündigung erwartet. Auch sollen laut Gurman neue 14- und 16-Zoll-Macbooks mit M2- und M2-Max-Chips in der Mache sein. Und auch mit einer M2-Version des Mac Mini wird in absehbarer Zeit gerechnet. Mit einer zeitnahen Ankündigung wird jedoch nur bei den neuen iPad Pro Modellen gerechnet. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER