Google verbessert Suche und Maps
Quelle: Google

Google verbessert Suche und Maps

Der Internet-Gigant führt neue Funktionen ins Such-Kerngeschäft sowie in Maps ein. Die neuen Features werden in den kommenden Monaten auch hierzulande ausgerollt.
29. September 2022

     

Die Suchmaschine ist nach wie vor der Kern von Google und wird weiterhin laufend weiterentwickelt. Als neuestes Tool haben die Kalifornier die Kombi-Suche präsentiert. Damit werden mit Hilfe von Bildinhalten Suchresultate generiert. Man kann also beispielsweise ein Menu als Sujet wählen und suchen, wo dieses Menü angeboten wird. Oder man fotografiert ein Textilmuster und sucht nach Klamotten, welche dieses oder ein ähnliches Muster vorweisen.
Mittels Google Lens wird es möglich sein, Texte in Fremdsprachen nahtlos zu übersetzen. Man richtet Google Lens beispielsweise auf eine Speisekarte und mittels KI wird der übersetzte Text anstelle des Originaltextes auf dem Display eingebettet.

Auch Google Maps erfährt ein Update. Wenn man auf einen Stadt-, oder Landschaftsteil zoomt, werden die Highlights automatisch grösser dargestellt, ohne dass zuerst draufgeklickt werden muss. Auf diese Weise kann man sich schneller einen Überblick verschaffen, was für einen relevant ist. Als weiteres Feature sind ab sofort weltweit 250 Wahrzeichen aus einer 360°-Vogelperspektive zu bewundern. Weitere Wahrzeichen werden in Zukunft dazukommen. (dok)


Weitere Artikel zum Thema

Google Maps zeigt klimafreundliche Routen

7. September 2022 - Auf Google Maps sind nun auch in 40 europäischen Ländern, darunter auch in der Schweiz, neben den schnellsten auch die ökologisch vorteilhaftesten Routen zwischen Start- und Zielpunkt ersichtlich.

Google will Qualitätsinhalte höher gewichten

23. August 2022 - Mit einem Update, das besonders hilfreiche Inhalte in den Suchresultaten nach oben spülen soll, will Google die Qualität der Online-Suche massgeblich verbessern.

Google: Games direkt aus der Suche starten

15. August 2022 - Wer über Googles Suchmaschine nach einem Game fahndet, der könnte künftig direkt aus den Resultaten heraus mit Spielen beginnen, ohne dafür auf die entsprechende Streaming-Plattform zu wechseln. Der Internetriese testet derzeit eine entsprechende Funktion.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER