Apple erhöht Sicherheit von Mac OS und alten iPhones

Apple erhöht Sicherheit von Mac OS und alten iPhones

(Quelle: Apple)
2. September 2022 - Apple hat mit der Einführung von Mac OS Monterey die sogenannte XProtect Software deutlich geschärft, wie nun festgestellt wurde. Ein neues Sicherheitsupdate gibt es derweil für ältere iPhones und Co. .
XProtect wurde 2009 auf Mac OS Snow Leopard vorgestellt. Die Software scannt den Rechner im Hintergrund und ohne Zutun des Users auf Malware. Ebenfalls wird die Software automatisch von Apple aktualisiert. Ein grosses Update hat nun im Verlauf dieses Jahres stattgefunden: Mit der Einführung von Mac OS Monterey 12.3 wurde gleichzeitig eine neue Version von XProtect mitinstalliert.

Wie "9to5Mac" nun aber berichtet, arbeitet die neue Version deutlich aggressiver als bisher. Die Software scannt das gesamte Betriebssystem mindestens einmal pro Tag auf Schadsoftware und kann im Extremfall sogar stündlich zum Einsatz kommen. Die Scan-Intervalle waren vor dem Update deutlich grösser und ein Scan fand lediglich nach dem Aufstarten des Rechners statt. Alle Macs ab OS Catalina erhalten automatisch das neue XProtect und dessen Malware-Schutz.

Auch ältere Mobilgeräte erhalten ein Sicherheitsupdate. Nachdem Apple bereits mit der Aktualisierung auf iOS 15.6.1 auf zwei gravierende Sicherheitslücken innerhalb des mobilen Betriebssystems reagiert hatte, folgt nun der Notfall-Patch für ältere, weiterhin verbreitete Geräte, die nicht für ein Update auf iOS 15 infrage kommen. iOS 12.5.6 behebt dieselben kritischen Sicherheitslücken für die Modelle iPhone 5s, iPhone 6 (Plus), iPad Air, iPad Mini 2, iPad Mini 3 und für den iPod Touch der 6. Generation. Das neue Update wird als Push-Benachrichtigung angekündigt oder kann manuell via Einstellungen, Menüpunkt Updates, forciert werden. (adk)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER