Amazon macht Schluss mit Amazon Drive

(Quelle: Depositphotos)

Amazon macht Schluss mit Amazon Drive

(Quelle: Depositphotos)
2. August 2022 - Der Cloud Storage Service Amazon Drive wird per 31. Dezember 2023 vollständig eingestellt. Neue Dateien können schon Monate davor nicht mehr hochgeladen werden. Nicht betroffen ist der Foto- und Videodienst Amazon Photos.
Amazon offeriert seinen Prime-Kunden seit 2011 einen Cloud-Speicherdienst namens Amazon Drive – wohl als Konkurrenz zu Dropbox, Onedrive, iCloud Drive & Co. gedacht, aber nicht wirklich stark genutzt. Jetzt hat der Anbieter den betroffenen Kunden per E-Mail mitgeteilt, dass der Service per Ende 2023 eingestellt wird, wie "The Verge" berichtet. Neue Files lassen sich schon ab dem 31. Januar 2023 nicht mehr hochladen, am 31. Dezember 2023 ist dann endgültig Schluss mit Amazon Drive.

Noch früher, nämlich am 31. Oktober 2023, hören die Amazon-Drive-Apps für Android und iOS auf zu funktionieren – der Zugriff via App ist dann nicht mehr möglich. Und schon nach dem 31. Oktober 2022 verschwinden die Apps aus dem Play Store respektive App Store. Weiterhin verfügbar ist dagegen der Photo- und Video-Speicherdienst Amazon Photos, für den es unter anderem auch eine Desktop-App gibt – Amazon empfiehlt, für den Umgang mit grösseren Dateien diese zu verwenden.

Als Grund für das Ende von Drive gibt Amazon laut dem Bericht folgendes an: "Wir nutzen die Gelegenheit, unsere Bemühungen stärker auf Amazon Photos zu konzentrieren, um Kunden eine dedizierte Lösung für die Speicherung von Fotos und Videos anzubieten." Laut "The Verge" könnte dies bedeuten, dass Amazon mit Photos grosse Pläne hat und auf Google Photos und Apples iCloud Photo Library abzielt. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER