Kioxia lanciert erste XFMExpress-SSDs mit PCIe-4-Support

(Quelle: Kioxia)

Kioxia lanciert erste XFMExpress-SSDs mit PCIe-4-Support

(Quelle: Kioxia)
15. Juni 2022 - Sie sind nur wenig grösser als Micro-SD-Karten, bieten aber SSD-Speed: Kioxia beliefert erste Hersteller mit XFMExpress-Karten mit 256 und 512 GB Kapazität.
Kioxia hat mit der Auslieferung der ersten Exemplare seiner XFMExpress-Flash-Speicherkarten an Hardware-Hersteller gestartet. Die neuen Speichermedien sind mit Abmessungen von 18x14 Millimetern geradezu winzig und kaum grösser als Micro-SD-Karten, bieten aber dank PCI-Express-Unterstützung mit zwei Lanes eine sequenzielle Übertragungsrate bis 4 Gigabyte pro Sekunde und können damit durchaus als SSD eingesetzt werden. Laut der Mitteilung des Herstellers sind die Komponenten so dimensioniert, dass ein NAND-Flash-Chip genau hineinpasst.

Zunächst sind die XMFExpress-SSDs in Kapazitäten von 256 und 512 Gigabyte verfügbar, später soll eine 1-Terabyte-Variante folgen. Kioxia liefert die Karten vorerst an Hersteller von Notebooks der unteren Preisklasse und von Embedded-Systmen aus. Dort sollen sie anstelle der festverlöteten eMMC-Speicher und BGA-SSDs Verwendung finden. Gegenüber eMMC bieten sie mehr Speed und tragen, da sie über einen Kartenslot statt Verlötung eingebaut werden, zur besseren Reparier- und Aufrüstbarkeit der Geräte bei. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER