Github Enterprise Server 3.5 mit erweiterten Security-Funktionen

Github Enterprise Server 3.5 mit erweiterten Security-Funktionen

Github Enterprise Server 3.5 mit erweiterten Security-Funktionen

(Quelle: Github)
3. Juni 2022 - Der für private Github-Installationen konzipierte Github Enterprise Server bringt in der neuen Version 3.5 diverse neue Security-Features wie den Schwachstellen-Scanner Dependabot.
Unternehmen, welche die Versionsverwaltung Github in einer privaten Instanz On-Premise oder in der Cloud betreiben möchten, können dies mit Github Enterprise Server bewerkstelligen, der in diesen Tagen in der erweiterten Version 3.5 veröffentlicht worden ist. Wie die Macher in einem Blog-Beitrag mitteilen, fokussiert der neue Release auf neue Sicherheitsfunktionen sowie zusätzliche Features zur Automatisierung. Insgesamt kann die neue Version mit über 60 Neuerungen aufwarten.

So findet sich darin die öffentliche Beta der Container-Registry, eine Container-Verwaltung, mit der sich mitunter Berechtigungen für Container und erweiterte Sichtbarkeitseinstellungen konfigurieren lassen. Weiter wurde der Schwachstellen-Scanner Dependabot implementiert, der über Schwachstellen und verfügbare Patches und Updates informiert. Zu den weiteren Neuerungen zählen wiederverwendbare Workflows (bis anhin als Templates bezeichnet) oder Cache-Unterstützung für eine erhöhte Performance. Eine Auflistung aller neuen Features findet sich im verlinkten Blog-Beitrag.

Github steht On-Premise für die Hypervisoren Hyper-V, Openstack KVM oder Vmware ESXi/vSphere sowie für die Cloud-Plattformen AWS, Azure oder Google Cloud zum Download bereit. Interessierten Unternehmen steht zudem eine 30-Tage-Trial-Version zur Verfügung. Nach Ablauf der Testphase werden für die Nutzung 21 Dollar pro User und Monat verrechnet. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER