Edge will bei jedem Start Chrome-Daten importieren

Edge will bei jedem Start Chrome-Daten importieren

(Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
1. Juni 2022 - Mit neuen Einstellungen, vorerst nur für einige Insider im Canary-Channel verfügbar, erlaubt Microsoft den Nutzern bessere Kontrolle über den Import von Daten anderer Browser, der bei jedem Start von Edge abläuft.
Web-Browser bieten im Allgemeinen die Möglichkeit, beim ersten Aufstarten Daten wie Bookmarks, History, offene Tabs oder gespeicherte Passwörter von anderen auf dem System installierten Browsern zu importieren. So auch Edge – aber der Microsoft-Browser geht darüber hinaus: Der Browser will bei jedem Start Daten von Chrome übernehmen.

Diese laufende Aktualisierung der Browser-Daten ist nicht neu, lässt sich auf Wunsch auch deaktivieren, aber nun will Microsoft offenbar den Nutzern mehr Kontrolle über den Vorgang geben. In den neuesten Canary-Updates ab Version 104 gibt es in den Einstellungen einen neuen Abschnitt, vorerst für ausgewählte Insider. Dort lässt sich festlegen, welche Art von Daten übernommen werden sollen. Dies lässt sich für Passwörter, Autofill-Einstellungen, Zahlungsinformationen, History, Cookies, und offene Tabs jeweils separat festlegen. In den Einstellungen tauchen auch Bookmarks und Erweiterungen auf – diese lassen sich allerdings noch nicht automatisch importieren, aber wie es aussieht, wird Microsoft die Funktionalität in späteren Versionen nachrüsten. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER