HP stopft Leck in BIOS von über 200 Rechnern

(Quelle: HP)

HP stopft Leck in BIOS von über 200 Rechnern

(Quelle: HP)
12. Mai 2022 - HP hat ein Update für das BIOS von zahlreichen seiner Rechner veröffentlicht, das zwei schwerwiegende Lücken schliesst. Betroffen sind mehr als 200 Modelle.
HP flickt mittels Security Update zwei Lecks, die sich im BIOS respektive der UEFI Firmware von verschiedensten HP-Rechnern befindet. Details zu den Lecks nennt HP keine, aber sie werden im Common Vulnerability Scoring System mit 8,8 von 10 Punkten bewertet, sind also entsprechend schwerwiegend, und könnten es einem Angreifer erlauben, Schadcode auf ein System einzuschleusen und auszuführen. Einige weitere Details zu den Lücken liefert deren Entdecker, ein Security-Experte namens Nicholas Starke.

Betroffen ist eine lange Liste von Geräten, alles in allem mehr als 200 Modelle. Dazu gehören Business-Notebooks der Elite- und Elitebook-Familie sowie HP Probooks und Zbooks, aber auch unzählige Business Desktops etwas aus der Elitedesk-, Prodesk- und Eliteone-Familie, genauso wie PCs für den POS im Retail, Workstations und Thin Clients. Die ganze Liste mit den betroffenen Geräten und die entsprechenden Downloads der Patches liefert HP an dieser Stelle. (mw)

Kommentare

Donnerstag, 12. Mai 2022 Mirco
Nicht die BIOS Downloads nutzen, diese sind teilweise zu alt. Als Beispiel beim Elitebook 840 G6 wird dort die Version 1.12 vom Januar gelistet, aktuell auf den Support-Seiten ist aber Version 1.20 vom 10.05. Besser man klappert alle Modelle klassisch via Support-Seite mit allen Treibern/ BIOS durch

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER