Technologiebranche verstärkt von Cyberangriffen betroffen

Technologiebranche verstärkt von Cyberangriffen betroffen

Technologiebranche verstärkt von Cyberangriffen betroffen

(Quelle: Depositphotos)
25. April 2022 - Rund zwei Drittel der Technologie-, Medien- und Telekommunikationsunternehmen seien einer Studie zufolge in den letzten beiden Jahren Opfer eines Betrugs geworden. Abgewickelt wurden die Betrugsfälle zu einem grossen Teil über Online-Plattformen.
Der Technologiesektor verzeichnet als einzige Branche einen deutlichen Anstieg der Betrugsaktivitäten, wie "Inside-it.ch" unter Bezug auf eine aktuelle Studie des Wirtschaftsprüfers Pricewaterhousecoopers berichtet. Demnach seien seit 2020 rund zwei Drittel der Technologie-, Medien- und Telekommunikationsunternehmen in irgendeiner Form Opfer eines Betrugs geworden.

Die grösste Bedrohung stelle dabei die Cyberkriminalität dar, auf die ein Drittel der externen Betrüge zurückzuführen sei. Zu dieser Entwicklung beigetragen hätten sicherlich auch die neuen Arbeitsformen Home Office und Remote Work, die während der Pandemie stark forciert wurden. Mitarbeitende, die von zuhause aus mit sensiblen Unternehmensdaten zu tun hatten, führten zu einem erhöhten Erpressungsrisiko, heisst es in dem Bericht. Insgesamt seien in den letzten zwei Jahren 40 Prozent der Betrugsfälle im Zusammenhang mit einer digitalen Plattform erfolgt. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER