Fujitsu hat einen 36-Qubit-Quantensimulator entwickelt

Fujitsu hat einen 36-Qubit-Quantensimulator entwickelt

Fujitsu hat einen 36-Qubit-Quantensimulator entwickelt

(Quelle: CERN)
19. April 2022 - Fujitsu hat eigenen Angaben zufolge den weltweit schnellsten 36-Qubit-Quantensimulator entwickelt. Dieser nutzt dieselbe CPU wie Fugaku, der derzeit schnellste Supercomputer der Welt.
Schon länger arbeitet Fujitsu im Bereich des Quanten-Computing. Nun hat das Unternehmen bekannt gegeben, den nach eigenen Angaben "weltweit schnellsten Quantencomputer-Simulator entwickelt" zu haben. Auf einem Cluster-System mit Fujitsus Supercomputer PrimeHPC FX 700 ist dieser in der Lage, 36-Qubit-Quantenschaltkreise zu verarbeiten und wird von der gleichen A64FX-CPU2 angetrieben wie Fugaku, der weltweit schnellste Supercomputer von Fujitsu. Er erreicht so bei Berechnungen im Double-Precision-Gleitkommaformat eine theoretische Spitzenleistung von 3,072 Teraflops (TFLOPS). Ausserdem verfügt der Quantensimulator über 32 GB Speicher mit einer hohen Bandbreite von 1024 Gigabyte pro Sekunde und erreicht durch die Verbindung von Knoten über Infiniband Geschwindigkeiten von 12,5 GB pro Sekunde. Wie das japanische Unternehmen weiter erklärt, könne der neu entwickelte Quantensimulator die Quantensimulations-Software Qulacs mit hoher Geschwindigkeit parallel ausführen und erreiche bei 36 Qubit-Quantenoperationen etwa die doppelte Leistung anderer namhafter Quantensimulatoren.
Laut Fujitsu wird der neue Quantensimulator als wichtige Brücke zur Entwicklung von Quantencomputeranwendungen dienen, die in den kommenden Jahren in der Praxis zum Einsatz kommen sollen. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, bis September 2022 einen 40-Qubit-Simulator für Anwendungen in den Bereichen Finanzen und Arzneimittelforschung zu entwickeln. Zudem werden Fujitsu und die Fujifilm Corporation ab dem 1. April 2022 gemeinsame Forschungsarbeiten zu Anwendungen des Quanten-Computing im Bereich der Materialwissenschaft aufnehmen. Gemeinsam wolle man innovative Methoden für das Materialdesign entwickeln, so die Mitteilung. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER