Microsoft wartet mit Autopatch und Phishing-Schutz auf

(Quelle: Depositphotos)

Microsoft wartet mit Autopatch und Phishing-Schutz auf

(Quelle: Depositphotos)
11. April 2022 - Microsoft bringt zwei neue Funktionen für sein Betriebssystem Windows 11: Windows Autopatch und einen Phishing-Schutz. Die Features sollen den Nutzern einerseits die Arbeit vereinfachen und andererseits für mehr Sicherheit sorgen.
Windows 11 erleichtert Administratoren mit dem Feature Windows Autopatch künftig die Arbeit. Ab Juli sollen durch dieses Sicherheits- und Wartungsupdates auf Client-Geräten automatisiert durchgeführt werden, wie "Winfuture" schreibt. Eingeschlossen seien auch Updates der Betriebssystemfunktionen und Treiber. Dabei sollen auch einige automatisch angewendete Treiber von Drittanbietern berücksichtigt werden. Dies gilt allerdings nicht für optionale Treiber.

Für Unternehmen, die bestimmte Lizenzanforderungen und Voraussetzungen vom Typ Windows Enterprise E3 erfüllen, soll die Option dem Bericht zufolge kostenlos sein. Ebenfalls unterstützt wird Autopatch bei Nutzern von Windows 365 for Enterprise. Nutzer von Windows 365 for Business sollen derweil nicht in den Genuss des Features kommen.

Neben Autopatch hat Microsoft einen Phishing-Schutz in Aussicht gestellt, das den Schutz der Windows-Nutzer verbessern soll. Dieser soll sich einem weiteren Bericht von "Winfuture" zufolge über die Einstellungen aktivieren lassen. Nutzer sollen mittels dieser Funktion darüber informiert werden, wenn ein Passwort kompromittiert sein könnte oder durch eine Webseite unverschlüsselt übertragen wird. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER