Microsoft rollt Windows 10 21H2 für Geräte am End of Service aus
Quelle: Microsoft

Microsoft rollt Windows 10 21H2 für Geräte am End of Service aus

Microsoft hat damit begonnen, Version 21H2 von Windows 10 automatisch auf Geräten auszurollen, die sich dem End of Service (EOS) nähern. Für den Rollout nutzt Microsoft Machine Learning und will das System in Zukunft weiter verbessern.
24. Januar 2022

     

Wer auf seinem Rechner noch Version 20H2 von Windows 10 nutzt, die in absehbarer Zeit das End of Service (EOS) erreichen wird, wird von Microsoft schon bald ein automatisches Update auf Version 21H2 erhalten. Wie das Unternehmen in einem entsprechenden Dokument schreibt, ist dieses Update zugleich auch Teil eines Trainingsprogramms für einen Machine-Learning-Algorithmus, der in Zukunft den Rollout neuer Windows-Versionen automatisch steuern soll (via "Bleepingcomputer").


Gleichzeitig erklärt Microsoft, dass das Update auf Version 21H2 von Windows 10 auch manuell via Windows Update heruntergeladen und installiert werden kann. Dies gilt für Geräte, die mit Version 2004 oder höher von Windows 10 bestückt sind. (luc)


Weitere Artikel zum Thema

Patchday: Microsoft schliesst lange Liste von Lücken

13. Januar 2022 - Der Januar-Patchday bei Microsoft ist umfangreich ausgefallen. Alles in allem gegen 100 Lücken in Windows, Office und den Serverprodukten wurden geschlossen. Die Updates sorgen allerding einmal mehr für Probleme.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER