Echtzeit-Übersetzung in Google Meet für alle

(Quelle: Google)

Echtzeit-Übersetzung in Google Meet für alle

(Quelle: Google)
14. Januar 2022 - Die bisher lediglich als Beta verfügbare Funktion in Google Meet, englische Sprache in Echtzeit als übersetzte Untertitel anzuzeigen, steht per sofort in einigen Workspace-Versionen standardmässig zur Verfügung.
Vergangenen September hat Google die Beta-Version von in Echtzeit übersetzten Untertiteln für die hauseigene Videokonferenzlösung Google Meet vorgestellt ("Swiss IT Magazine" berichtete). Nach der rund fünfmonatigen Testphase ist das Feature nun für ausgesuchte Workspace-Versionen generell verfügbar, wie der Konzern in einem Blog-Beitrag bekanntgibt.

Wie in der Beta-Version beschränkt sich die Funktion auch in der finalen Ausführung auf die Übersetzung von Englisch in die Sprachen Französisch, Deutsch, Portugiesisch sowie Spanisch, wobei das Feature in der Webversion wie auch auf Mobilgeräten zur Verfügung steht. Von Administratorenseite muss die Funktion nicht aktiv freigeschaltet werden, hingegen müssen die Anwender in der Web- oder Mobile-App die Übersetzung in den Einstellungen aktivieren.

Die übersetzten Untertitel stehen in den Workspace-Varianten Business Plus, Enterprise Standard und Plus, Teaching und Learning Upgrade sowie Education Plus zur Verfügung. Der Rollout der Funktion ist in diesen Tagen angelaufen und kann sich über die kommenden zwei Wochen hinziehen. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER