Der Grund für den Firefox-Ausfall

(Quelle: SITM)

Der Grund für den Firefox-Ausfall

(Quelle: SITM)
14. Januar 2022 - Mozilla hat zum gestrigen Ausfall des Firefox-Browsers Stellung bezogen. Offenbar wurde bei einem Cloud-Anbieter eine falsche Konfigurationsänderung vorgenommen.
Gestern mussten Nutzer des Open-Source-Browsers Firefox feststellen, dass sich damit keine Webseiten mehr aufrufen liessen ("Swiss IT Magazine" berichtete). Bald darauf wurde dann bekannt, dass sich durch eine Änderung in den Konfigurationseinstellungen der Fehler beheben liess. Konkret galt es, die Einstellung network.http.http3.enabled auf false zu setzen, wodurch sich das Fehlverhalten eliminieren liess.

Mittlerweile hat Mozilla bestätigt, dass der Fehler mit HTTP3in Zusammenhang steht. Wie Twitter haben die Macher gestern folgendes Statement veröffentlicht:

Heute früh hatte Firefox eine technische Störung, weil ein Cloud-Anbieter die Standardeinstellungen geändert und damit einen Firefox-HTTP/3-Bug ausgelöst hatte. Wir haben die Konfigurationsänderung deaktiviert und bestätigt, dass das Problem damit behoben ist.
Wenn du immer noch betroffen bist, starte bitte deinen Browser neu. Wir entschuldigen uns für die entstandenen Unannehmlichkeiten.
(rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER