AWS führt neuen EC2-Instanztyp mit Epyc-Prozessoren von AMD ein

(Quelle: AMD)

AWS führt neuen EC2-Instanztyp mit Epyc-Prozessoren von AMD ein

(Quelle: AMD)
11. Januar 2022 - Amazon Web Services führt mit Hpc6a einen neuen EC2-Instanztyp ein, der auf Epyc-Prozessoren von AMD basiert. Der neue Instanztyp soll möglichst viel Leistung für High Performance Computing bieten.
Wie Amazon Web Services in seinem Blog ankündigt, wurde ein neuer EC2-Instanztyp namens Hpc6a lanciert, der auf High Performance Computing ausgelegt ist. Basis des neuen Instanztyps sind Epyc-Prozessoren der dritten Generation von AMD, wobei jede Instanz 96 physische Rechenkerne bietet.

Zwar geht AWS nicht weiter auf die Ausstattung der Server ein, doch "Heise" mutmasst, es handle sich dabei um jeweils zwei Epyc-7643-Prozessoren mit je 48 Cores. Derzeit steht die Instanz hpc6a.48xlarge zur Verfügung, zu deren Ausstattung auch 348 GB Arbeitsspeicher sowie eine Übertragungsrate von bis zu 100 Gbit/s gehören, die abseits der AWS Cloud jedoch auf 25 Gbit/s schrumpfen. Als Datenspeicher kommt Elastic Block Store (EBS) zum Einsatz. Ausserdem können AWS-Kunden Hpc6a in einem Cluster auch mit anderen Instanztypen kombinieren. Derzeit ist das Angebot allerdings erst in den beiden Cloud-Regionen US East (Ohio) and GovCloud (US-West) erhältlich. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER