AWS stellt erstmals EC2-M1-Mac-Instanzen vor

(Quelle: AWS)

AWS stellt erstmals EC2-M1-Mac-Instanzen vor

(Quelle: AWS)
5. Dezember 2021 - Amazon Web Services hat Elastic-Compute-Cloud-Instanzen für Macs mit dem neuen M1-Prozessor vorgestellt. Diese sollen 60 Prozent mehr Performance bieten als x86-Instanzen und stehen jetzt als Preview zur Verfügung.
AWS hat erstmals EC2-Mac-Instanzen mit Apples M1-CPU lanciert, die aktuell in einer Preview-Version getestet werden können. Mit den Elastic-Compute-Cloud (EC2)-Mac-Instanzen von AWS haben Entwickler die Möglichkeit, MacOS-Workloads in der Cloud zu testen. Bei der Entwicklung von Apple-Anwendungen lassen sich damit MacOS-Umgebungen innert Minuten bereitstellen und im Pay-as-you-go-Verfahren bezahlen.

Bis anhin standen lediglich x86-basierte EC2-Instanzen zur Verfügung, die auf Apples Mac-Mini-Rechnern mit Intels Core-i7-Prozessor laufen. Beim Betriebssystem können Kunden hier wählen zwischen den MacOS-Versionen Mojave (10.14), Catalina (10.15), Big Sur (11) sowie Monterey (12). Die jetzt vorgestellten EC2-M1-Mac-Instanzen basieren auf Apples M1 Mac Mini mit 8 CPU- und ebenso vielen GPU-Cores sowie 16 GB Speicher. Sie sollen eine um 60 Prozent bessere Preis-Performance aufweisen als die bis anhin verfügbaren x86-Pendants. Mit den neuen Preview-Instanzen unterstützt AWS erstmals ARM64-MacOS-Umgebungen, wobei die OS-Versionen Big Sur (11) und Monterey (12) genutzt werden können.

Für die Nutzung der Preview wird ein AWS-Account benötigt, und man muss dafür ein Bewerbungsformular ausfüllen. (rd)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER