Microsoft gibt Gas beim Windows-11-Rollout
Quelle: Microsoft

Microsoft gibt Gas beim Windows-11-Rollout

Nachdem sich bis anhin keine grösseren Probleme beim Upgrade auf Windows 11 gezeigt haben, will Microsoft das neue Betriebssystem nun breiter verteilen.
19. November 2021

     

Am 5. Oktober hat Microsoft Windows 11 vorgestellt und seitdem bereits auf unzähligen Rechnern aufgespielt. Nachdem in dieser ersten Rollout-Welle offenbar keine grösseren Probleme aufgetaucht sind, will der Software-Konzern das Upgrade auf das neue Betriebssystem nun auf deutlich mehr PCs bereitstellen. Wie der Konzern mitteilt, sei das bisherige Anwender-Feedback konstant positiv ausgefallen. Anders als ursprünglich angekündigt, werde man daher das Upgrade nun breiter auf geeigneten Geräten zur Verfügung stellen.


Voraussetzung ist allerdings nach wie vor, dass der Rechner den Spezifikationen genügt, was sich über die PC Health Check App ermitteln lässt. Zudem muss auf dem PC mindestens das Frühjahrs-Feature-Upgrade vom letzten Jahr (aka Windows 10 2004) wie auch das monatliche kumulative Update von diesem September aufgespielt sein. Trifft alles zu, lässt sich das Windows-11-Upgrade über die Windows-Update-Routine aufspielen, nachdem eine Update-Suche gestartet worden ist. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Google macht Chrome im Windows-11-Design verfügbar - auch für Windows 10

18. November 2021 - Google hat Chrome in der Version 96 veröffentlicht. Mit dem Release wird es möglich, das Design demjenigen von Windows 11 anzupassen – auch auf Windows-10-Rechnern.

Microsoft äussert sich zum Edge-Zwang unter Windows 11

16. November 2021 - Um End-to-End-Kundenerlebnisse wie die Suche via Taskbar zu gewährleisten, unterbinde man unsachgemässe Browser-Weiterleitungen, hält Microsoft zum obligatorischen Edge als Standard-Browser fest.

Windows 11 auf 5,1 Prozent aller Windows-PCs

31. Oktober 2021 - Knapp einen Monat nach Erscheinen werkelt Windows 11 auf 5,1 Prozent aller Windows-Rechner. Am meisten verbreitet ist die im Frühling erschienene Version 21H1 mit einem Anteil von 37 Prozent.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER