Teams erlaubt mehrsprachige Einladungen

Teams erlaubt mehrsprachige Einladungen

Teams erlaubt mehrsprachige Einladungen

(Quelle: Microsoft)
8. November 2021 - In Teams können schon bald per Policy bis zu zwei Sprachen definiert werden, in denen Einladungen verschickt werden. Besonders für die mehrsprachige Schweiz könnte das Feature nützlich werden.
Microsoft-365-Admins können schon bald die Sprache, in welcher Teams-Einladungen verschickt werden, per Policy konfigurieren. Dies dürfte sich besonders für Schweizer Unternehmen mit einer mehrsprachigen Kundenbasis als nützlich erweisen.

Mit der Policy können Teams-Einladungen in bis zu zwei Sprachen gleichzeitig verschickt werden, wie "Mspoweruser" mit Bezug auf eine Microsoft-Dokumentation berichtet. Mit dem neuen Policy-Parameter -MeetingInviteLanguages können damit bis zu zwei Sprachen definiert werden, in denen fortan alle Termineinladungen von Teams versendet werden. Bei der Implementierung von zwei Sprachen werden in der Einladungs-E-Mail dann zwei Blocks mit Einladungstext und -Link integriert, die untereinander angeordnet sind. Die per Policy definierten Einstellungen überschreiben denn auch die gesetzten User-Einstellungen und werden in der Reihenfolge angezeigt, die per Powershell cmdlet definiert wurde.

Das Feature wird ab Anfang Dezember 2021 ausgerollt und soll bis Mitte Januar 2022 allen Nutzern zur Verfügung stehen. Detaillierte Infos zur neuen Policy gibt’s hier. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER