Ignite: Microsoft präsentiert über 80 Neuerungen
Quelle: Microsoft

Ignite: Microsoft präsentiert über 80 Neuerungen

Im Zentrum der an der Ignite 2021 vorgestellten Microsoft-Neuheiten stehen Cloud, KI und das Metaversum.
3. November 2021

     

An der wie letztes Jahr als Online-Event durchgeführten Ignite 2021 zeigt Microsoft neue und aktualisierte Services. Die meisten Neuerungen drehen sich um Microsofts Cloud-Plattformen Azure, Dynamics 365, Teams und Microsoft 365 sowie um KI und um die Cloud für die hybride Welt – das Metaversum lässt grüssen.

Einen Blick in dieses Metaversum ermöglichen die Dynamics 365 Conneted Spaces: Menschen können sich in virtuellen Räumen bewegen und interagieren, vom Ladenlokal bis zur Fabrikhalle oder zum Museum. Ähnliches verspricht Mesh für Teams mit personalisierten Avataren und immersiven Räumen, auf die Teams-User von jedem Endgerät aus zugreifen können. Neuerungen gibt es für Teams Connect, das nun auf Basis von Azure AD organisationsübergreifende Chats und Shared Channels ermöglicht.


Punkto künstliche Intelligenz präsentiert Microsoft Azure OpenAI als kognitiven Service in der Azure-Cloud. Der Dienst gibt Kunden Zugriff auf die GPT-3-Modelle von OpenAI und bietet dabei die übliche Sicherheit, Compliance sowie den Datenschutz der Azure-Plattform. Dazu kommen Tools zum Filtern und Moderieren von Inhalten. Filter lassen sich an die Anforderungen des Geschäfts anpassen – Microsoft führt als Beispiel KI-generierte Sprache an, die bei einem Game anders ausfallen sollte als in der Business-Kommunikation.
Zu den weiteren Neuerungen gehört Defender for Business, der nun nicht nur für Grossunternehmen, sondern auch für KMU mit bis zu 300 Mitarbeitern erhältlich ist. Und Defender for Cloud erweitert die Security auf Amazon Web Services und schützt den Kubernetes-Dienst von AWS. Die neue Anwendung Microsoft Loop ermöglicht es Teams, die Arbeit gemeinsam zu planen und weiterzuentwickeln und alles in einem einzigen Workspace zu organisieren.


Die Marketing-Lösung Microsoft Customer Experience Platform verschafft Unternehmen Kontrolle über ihre Kundendaten und hilft bei der Personalisierung, Automatisierung und Orchestrierung der Customer Journey. Context IQ bietet Funktionen zur Zusammenarbeit in den Arbeitsprozessen von Dynamics 365, Microsoft 365 und Teams und ermöglicht eine weitergehende Integration der drei Plattformen. Und die Verwaltung von Daten und Anwendungen in Hybrid- und Multi-Cloud-Umgebungen wird mit dem neuen Azure Arc vereinfacht. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

Neue Microsoft-Services für Start-up-Gründer

19. Oktober 2021 - Mit Microsoft for Startups und dem zugehörigen Founders Hub will Microsoft den Gründern von Start-ups unter die Arme greifen und verspricht dabei Vorteile über mehrere hunderttausend Dollar.

Microsoft lanciert Cloud für Finanzinstitute

5. Oktober 2021 - Mit der Cloud for Financial Services hat Microsoft ein weiteres vertikales Cloud-Angebot vorgestellt, das sich speziell an die Finanzbranche richtet. Allgemein verfügbar wird der neue Dienst per 1. November.

Microsoft Azure erreicht die Internationale Raumstation

23. August 2021 - Im Februar wurde bekannt, dass Hewlett Packard Enterprise einen Computer zur Internationalen Raumstation schickt, der sich mit der Azure-Cloud von Microsoft verbinden wird. Nun hat die Cloud ihren Weg zur ISS gefunden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER