Microsoft lanciert Cloud für Finanzinstitute

(Quelle: Microsoft)

Microsoft lanciert Cloud für Finanzinstitute

(Quelle: Microsoft)
5. Oktober 2021 - Mit der Cloud for Financial Services hat Microsoft ein weiteres vertikales Cloud-Angebot vorgestellt, das sich speziell an die Finanzbranche richtet. Allgemein verfügbar wird der neue Dienst per 1. November.
Microsoft hat bereits eine ganze Reihe vertikaler Cloud-Angebote ins Leben gerufen, die sich speziell auf die Bedürfnisse einzelner Branchen oder Industrie fokussieren. Mit der Microsoft Cloud for Financial Services wird das Angebot jetzt um eine Variante reicher, die sich primär an Unternehmen aus dem Finanzwesen richtet.

Wie die Macher im hauseigenen Industry Blog mitteilen, setzt das Angebot auf Privatsphäre, Sicherheit und Compliance auf und basiert auf einem industriellen Datenmodell, das Interoperabilität und Innovation sicherstellen soll. Was die Features des Finanz-Cloud-Angebots betrifft, nennt Microsoft vereinheitlichte Kundenprofile, welche eine 360-Grad-Ansicht auf den Kunden bringen und Finanzdaten, Verhaltensweisen wie auch demographische Daten vereint. Weitere Punkte betreffen die einfache Gewährung von Darlehen, die Kundeninteraktion sowie Automatisierungen und Kollaborationsfunktionen zwischen Front- und Backend. Ein weiterer Schwerpunkt bildet die Betrugsbekämpfung, wobei man hier beim Login wie auch bei der Kontoeröffnung ansetzt.

Aktuell wird die Cloud for Financial Services von einer Reihe von Partner-Instituten getestet. Die allgemeine Verfügbarkeit hat Microsoft für den 1. November angekündigt. Wenige Tage davor will der Konzern am 26. Oktober im Rahmen einer digitalen Veranstaltung weitere Details Preis geben. (rd)

Kommentare

Mittwoch, 6. Oktober 2021 Hans Dubler
Privatsphäre, Sicherheit und Compliance bei Microsoft ist ein Paradoxon in sich

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER