Intel hofft weiter, wieder mit Apple ins Geschäft zu kommen
Quelle: Intel

Intel hofft weiter, wieder mit Apple ins Geschäft zu kommen

Nur zwei Tage, nachdem Apple mit dem M1 Pro und dem M1 Max sein Apple-Silizium-Portfolio weiterentwickelt hat und damit die ersten professionellen High-End-Chips für den Mac vorgestellt hat, unternimmt Intel Berichten zufolge einen weiteren Versuch, Apple als Kunden zurückzugewinnen.
21. Oktober 2021

     

Einen Tag vor Apples lang erwarteter Unleashed-Veranstaltung sagte Intels CEO Pat Gelsinger, dass er trotz Apples Abkehr von den Prozessoren seines Unternehmens immer noch hofft, dass Apple als Kunde zu Intel zurückkehrt ("Swiss IT Magazine" berichtete). Apple kündigte im Juni 2020 seinen zweijährigen Übergang zu eigenen Prozessoren für den Mac an.

Nun deutet ein neuer Bericht von "Digitimes" (via "Macrumors") darauf hin, dass Intel immer noch versucht, Apple als Kunden zurückzugewinnen. Dem Bericht zufolge bemüht sich Intel zusammen mit Samsung darum, Aufträge für Apples selbst entwickelte Mac-Prozessoren zu erhalten. Ein solcher Schritt von Apple würde bedeuten, dass sich das Unternehmen bei der Produktion seiner Mac-Prozessoren nicht mehr vollständig auf TSMC verlässt, eine Entscheidung, die laut den im Bericht zitierten Quellen unwahrscheinlich ist.


Nach dem neuen 14-Zoll- und 16-Zoll-MacBook Pro hat Apple keinen Intel-Prozessor mehr in seiner gesamten Macbook-Reihe (Air und Pro). Apple hat noch den grösseren 27-Zoll-iMac, den Mac Pro und einen High-End Mac Mini, die mit Intel-Prozessoren laufen. Es wird erwartet, dass sie alle im nächsten Jahr aktualisiert werden, wobei letzteres eher früher als später geschehen wird. (swe)



Weitere Artikel zum Thema

Lücke in Intel Software Guard Extensions gefunden

20. Oktober 2021 - Ausgerechnet bei den für sensible Daten gedachten SGX-Enklaven auf Intel-Prozessoren haben Forschende eine Sicherheitslücke entdeckt. Das Problem ist gepatcht, sollte aber dennoch zu denken geben.

Apple: Neues Macbook Pro und getunte M1-Chips

19. Oktober 2021 - Apple bringt das erste grosse Update für das Macbook Pro seit einer Weile. Im Inneren der Geräte arbeitet eine aufgebohrte Version der Apple Silicon M1 Chips.

Intel möchte wieder Chips für Apple-Rechner produzieren

18. Oktober 2021 - Intel-CEO Pat Gelsinger hat in einem Interview mit Axios erklärt, dass sein Unternehmen wieder Chips für Macs produzieren möchte. Dazu müsse Intel aber Chips bauen, die besser seien, als diejenigen von Apple.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER