Valve soll an Standalone-VR-Headset arbeiten

(Quelle: Valve)

Valve soll an Standalone-VR-Headset arbeiten

(Quelle: Valve)
1. Oktober 2021 - Proof-of-Concept-Dateien für ein potenziell AMD-betriebenes, kabelloses VR-Headset mit dem Codenamen "Deckard" sind in Steam VR aufgetaucht.
Valve könnte ein zweites VR-Headset in der Entwicklung haben, das ein ähnliches Design wie das derzeit von Facebook angebotene Oculus-Quest-Headset hat. Beweise für das neue Headset wurden von Youtuber Brad Lynch ans Licht gebracht. Er fand im Steam-VR-Code von Valve mehrere Hinweise auf ein Gerät mit dem Codenamen "Deckard", die er dann mit den jüngsten Patentanmeldungen des Unternehmens verglich.

"Ars Technica" bestätigte daraufhin mit eigenen Quellen, dass ein Grossteil von Lynchs Erkenntnissen zutreffend ist und dass Valve tatsächlich einen zweiten Headset-Prototyp in der Entwicklung hat. Im Gegensatz zum ersten VR-Headset des Unternehmens, dem Valve Index, das 2019 auf den Markt kam, verfügt das neue Headset über einen eingebauten Prozessor, der es ermöglichen könnte, ohne ein Kabel an einen PC angeschlossen zu werden. Berichten zufolge das neue VR-Headset von Valve auch in der Lage sein, Bewegungen zu verfolgen, ohne externe Basisstationen zu benötigen. (swe)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER