Google Maps für iOS mit Dark Mode und Widgets

(Quelle: Google/SITM)

Google Maps für iOS mit Dark Mode und Widgets

(Quelle: Google/SITM)
4. August 2021 - Bald glänzt die iOS-App von Google Maps mit drei interessanten Neuerungen: Dark Mode, Widgets und Live-Standortübermittlung in iMessages.
Google verpasst der iOS-Version von Google Maps endlich den langersehnten Dark Mode. Im Lauf der kommenden Wochen werden nach und nach alle Nutzer der App je nach Wunsch auf die dunkle Seite wechseln können, wie Google in einem Blogpost mitteilt. Das Feature kann in den Einstellungen der App aktiviert werden.

Eine zweite Neuerung ist die Unterstützung von Widgets, die auf dem Home Screen platziert werden können. Darüber hat "Swiss IT Magazine" schon berichtet. Zum einen gibt es ein Nearby Traffic Widget, das laufend den aktuellen Standort anzeigt. Ein zweites Widget offeriert eine Map-Suche.

Und da aller guten Dinge drei sind, bringt Google eine weitere Neuheit: Der aktuelle Standort kann jetzt direkt in Apples Messaging-App iMessages geteilt werden, wozu ein Google-Maps-Button zur Verfügung steht. Soll der Standort für den Empfänger nicht mehr sichtbar sein, klickt man auf den Stop-Button – ansonsten bleibt die Live-Standortübermittlung eine Stunde lang aktiv. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER