SNB und SIX lancieren Kommunikationsnetzwerk Secure Swiss Finance Network

(Quelle: Adobe Stock/Timetoact)

SNB und SIX lancieren Kommunikationsnetzwerk Secure Swiss Finance Network

(Quelle: Adobe Stock/Timetoact)
15. Juli 2021 - Mit dem gemeinsamen Kommunikationsnetzwerk Secure Swiss Finance Network (SSFN) wollen die Schweizerische Nationalbank und Six für mehr Widerstandsfähigkeit des Finanzsystems gegen Cyberrisiken sorgen.
Die Schweizerische Nationalbank und Six kündigen das gemeinsame Kommunikationsnetzwerk Secure Swiss Finance Network (SSFN) an. Ziel dieses Netzwerkes ist es, die Cyber-Resilienz für den Schweizer Finanzsektor zu erhöhen und für eine sichere, flexible Datenkommunikation zu sorgen. Dabei handelt es sich beim SSFN um einen kontrollierten, geschützten Netzwerkverbund, in welchem die zugelassenen Teilnehmer des Finanzplatzes Schweiz untereinander und mit den Finanzmarktinfrastrukturen sicher kommunizieren können. Damit sollen die Sicherheit und die Stabilität der Kommunikation zum Zahlungsverkehrssystem SIC sowie zu weiteren Diensten von Six erhöht werden.

Als Basis des Netzwerks dient die Scion-Technologie, die an der ETH Zürich entwickelt wurde. Zur Verfügung gestellt wird das SSFN gemäss Mitteilung in enger Zusammenarbeit mit Sunrise UPC, Swisscom und Switch sowie dem Scion-Software-Anbieter Anapaya Systems. Lanciert werden soll es voraussichtlich im November 2021, vorerst parallel zum bestehenden Kommunikationsdienst von Six, der dann aber mittelfristig durch das SSFN abgelöst werden soll. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER