iPhone 13: Immer noch vier Modelle, immer noch mit Notch
Quelle: Apple

iPhone 13: Immer noch vier Modelle, immer noch mit Notch

Vom iPhone 13 sollen rund 20 Prozent mehr Einheiten produziert werden als vom aktuellen iPhone 12. Auch sind neue Details zur Ausstattung bekannt geworden.
14. Juli 2021

     

Apple soll die Produktion seines kommenden iPhone-13-Modells im Vergleich zum Vorjahresmodell iPhone 12 um rund 20 Prozent erhöht haben, wie aus einem Bericht von "Bloomberg" (via "Macrumors") hervorgeht. So sollen heuer 90 statt den letztjährigen 75 Millionen Einheiten von Stapel laufen. Weiter gibt es neue Gerüchte, wie was die Ausstattung des kommenden iPhones angeht.


Wie beim iPhone 12 soll es die gleichen vier Ausführungen beim iPhone 12 geben (iPhone 12, iPhone 12 Pro, iPhone 12 Mini und iPhone 12 Pro Max) und die Vorstellung des Gerätes wird im September 2021 erwartet. Die Kamera soll derweil besonders für den Video-Bereich verbessert werden, unter anderem mit einem optischen Zoom. Verzichtet wird laut "Bloomberg" jedoch auf die Integration von Touch ID im Display des Gerätes. Und zuletzt soll auch der Notch erneut kleiner werden statt wie teilweise erwartet zu verschwinden. Dies soll sich Gerüchten zufolge auch beim 2022-Modell noch nicht ändern. (win)


Weitere Artikel zum Thema

iPhone 13 kommt im Q3 2021 und könnte über Reverse Wireless Charging verfügen

6. Juli 2021 - Die Hinweise verdichten sich, dass Apple die kommende Generation seines Smartphones tatsächlich iPhone 13 nennen wird. Und darüber hinaus sollen die neuen Geräte Reverse Wireless Charging unterstützen.

iPhone 13 bekommt Display mit 120 Hz Bildwiederholrate

31. Mai 2021 - Die neuen Displays für das iPhone 13 sind unlängst in Produktion gegangen. Damit leaken auch erste technische Spezifikationen der neuen iPhone-Serie.

Gorilla-Glas-Hersteller Corning erhält 45 Millionen Dollar von Apple

12. Mai 2021 - Um auch künftig die Nachfrage befriedigen zu können, investiert Apple weitere 45 Millionen Dollar für die Erweiterung der Produktionskapazitäten von Corning, dessen Glas auch bei iPhone und Co. zum Einsatz kommt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER