Windows-10-Startmenü könnte ganz aus Windows 11 verschwinden

(Quelle: Microsoft)

Windows-10-Startmenü könnte ganz aus Windows 11 verschwinden

(Quelle: Microsoft)
13. Juli 2021 - Mit einem Registry-Edit bringt man das Windows-10-Startmenü aktuell noch auf Windows 11, doch ob das auch in der finalen Version möglich sein wird, ist unsicher.
Windows 11 bringt mehrere ästhetische Änderungen an Windows, darunter ein neues Startmenü. Während das neue Startmenü vielen von Microsofts modernen Designprinzipien folgt, erntet es auch Kritik. Das Windows 11-Startmenü lässt die Live-Kacheln weg, platziert die Liste aller Apps hinter einer Schaltfläche und entfernt einige der in Windows 10 verfügbaren Verknüpfungen. Für diejenigen, die diese Änderungen nicht mögen, gibt es aktuell aber noch einen Workaround.

So hat "Tom's Hardware" herausgefunden, wie sich eine Registry-Änderung durchführen lässt, um das Windows 10-Startmenü in Windows 11 zu erhalten. Nach der Bearbeitung zeigt das neue Betriebssystem genau das Startmenü von Windows 10.

Während dieser Trick zeige, dass es möglich sei, das Windows 10-Startmenü auf Windows 11 zu bringen, bedeute das allerdings nicht, dass das auch eine gute Idee sei, schreibt derweil "Windowlatest ". Das Herumspielen mit der Registry, um das Startmenü zu ändern oder die Taskleiste an den oberen Rand des Bildschirms zu verschieben, könnte andere Probleme verursachen.

Ausserdem könnte die Änderung der Registry in Zukunft gar nicht mehr funktionieren. Da Windows 11 aktuell erst als Vorschau verfügbar ist, könnte Microsoft die Bearbeitungsmöglichkeit noch aus der Registry entfernen. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER