Windows 11 BSOD wird schwarz

Windows 11 BSOD wird schwarz

(Quelle: The Verge)
(Quelle: The Verge)
5. Juli 2021 - Der schwarze Bildschirm des Todes ist da. Mit Windows 11 ändert Microsoft den Blue Screen of Death in einen Black Screen of Death, die erste Änderungen seit dem Start von Windows 8.
Microsoft ändert den berühmten Blue Screen of Death (BSOD) in Windows 11 auf schwarz. Der Software-Gigant hat Anfang dieser Woche begonnen, seine neuen Design-Änderungen in einer Windows 11-Vorschau zu testen, aber der Black Screen of Death ist noch nicht vollständig aktiviert. "The Verge" geht davon aus, dass Microsoft in Windows 11 zu einem Black Screen of Death wechseln wird, passend zu den neuen schwarzen Anmelde- und Herunterfahr-Bildschirmen.

Es ist dies die erste grössere Änderung am BSOD, seit Microsoft 2012 in Windows 8 ein trauriges Gesicht auf dem Bildschirm und 2016 QR-Codes hinzugefügt hat. Microsoft führte den BSOD erstmals in Windows 3.0 ein, um IT-Experten und Support-Mitarbeitern eine Möglichkeit zu bieten, Hardware- und Speicherfehler zu diagnostizieren. Ein BSOD ist ein Windows-eigener Kernel-Fehler oder eine Fehlerprüfung, und er enthält in der Regel einen Dump von Daten, die Systemadministratoren helfen können, zu analysieren, welcher Systemfehler den blauen Bildschirm verursacht hat.

Während Microsoft in Windows 11 zu einem Black Screen of Death wechselt, bleibt der Screen ansonsten identisch mit dem in Windows 10. Das traurige Gesicht bleibt, ebenso wie der Error-Code und der Crash Dump. Die aktuelle Vorschau von Windows 11 enthält einen grünen BSOD, eine Farbe, die Microsoft seit 2016 für Windows-Insider-Builds verwendet. (swe)

Kommentare

Montag, 5. Juli 2021 eja
Saure Gurken Zeit lässt grüssen. Was spielt das für eine Rolle ob der Bluescreen nun schwarz oder blau ist. Eine Extrem wichtige Neuerung in Windows 11 !?! In der Vorabversion ist er übrigens grün.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER