Microsoft geht gegen Windows-11-Leak vor

(Quelle: "YTECHB")

Microsoft geht gegen Windows-11-Leak vor

(Quelle: "YTECHB")
21. Juni 2021 - Microsoft will mit einer Urheberrechtsklage die Verbreitung einer geleakte Windows-11-Version verhindern. Weiter werden immer mehr Features des kommenden OS bekannt.
Am 24. Juni wird Microsoft das neue Betriebssystem Windows 11 vorstellen. Und nach und nach sickern immer mehr Informationen zur Neuauflage von Windows durch ("Swiss IT Magazine" berichtete etwa hier). Neben anfänglich geleaken Screenshots von Windows 11 tauchte Mitte Juni 2021 gar ein geleakter Build des neuen Betriebssystems auf. Microsoft versucht derzeit, diesen mit einer Urheberrechtsklage aus dem Internet zu entfernen, wie "Fossybytes" herausgefunden hat.

Weiter wurden erneut Features bekannt, auf die sich künftige Windows-11-Nutzer freuen dürfen, wie "Mspoweruser" berichtet. So soll es etwa Neuerungen bei den Monitor-Einstellungen geben, welche die Handhabung verbessern sollen. Neu ist es etwa möglich, in den Monitoreinstellungen eine Checkbox anzuwählen, dank der sich Windows 11 die Positionen von Fenstern auf dem Zweit-Screen merken kann und diese beim erneuten Verbinden mit dem Screen wieder richtig positioniert. Auch lassen sich mit einer weiteren Einstellung alle Fenster, die auf dem zweiten Screen geöffnet sind, minimieren, wenn dieser ausgesteckt wird, was das Chaos auf dem ersten Screen im Rahmen halten soll. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER