Google Messages neu mit End-to-End-Verschlüsselung

(Quelle: Google)

Google Messages neu mit End-to-End-Verschlüsselung

(Quelle: Google)
16. Juni 2021 - Bisher nur für Betatester zu haben, kommt die End-to-End-Verschlüsselung für die Messaging-App von Android jetzt allen Nutzern zugute. Dies gilt aber nur für 1:1-Nachrichten und nicht für Gruppenchats.
Googles Messages-App, Teil von Android, nutzt das RCS-Protokoll und bot bisher keine End-to-End-Verschlüsselung der übermittelten Nachrichten – dies im Gegensatz zu Apples iMessages. Das Feature konnte allerdings von Betatestern seit letztem November ausprobiert werden.

Jetzt hat Google angekündigt, die End-to-End-Verschlüsselung für alle Nutzer von Google Messages auszurollen. Im Moment werden dabei jedoch nur 1:1-Nachrichten unterstützt, Meldungen in Gruppenchats werden nicht verschlüsselt. Ausserdem müssen auf beiden Seiten die RCS-Chat-Features aktiviert sein. Die End-to-End-Verschlüsselung ist dann am Schloss-Symbol zu erkennen, das dem Send-Button angefügt ist.

Google veröffentlicht das E2EE-Feature parallel zu weiteren Android-Updates, darunter mit Stern markierte Nachrichten und ein globales Erdbebenwarnsystem. Ebenfalls neu sind kontextabhängige Vorschläge in Emoji Kitchen, Öffnen von und Zugriff auf Apps per Sprachbefehl, Blickerkennung für Voice Access und neue Konfigurationsoptionen in Android Auto. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER